Der Schiffszug oder Gegenzug, – eine ausgeklügelte technische Leistung,

Podcast
Weit und Bewegt
  • WEIT UND BEWEGT - 25-07-20 ZANZINGER SUSANNE SCHIFFFAHRTSMUSEUM SPITZ
    58:32
audio
„Eine Blumenwiese, eine Hecke für die Hühner und zwei Haflinger für die ganze Familie“
audio
„Erfahrungen durch die Begegnung mit Pferden“
audio
Das Glück der Erde liegt am Rücken der Pferde, und das oft ganz nah!
audio
Wanderreiten eine Leidenschaft
audio
Gelebte Entschleunigung und Nachhaltigkeit wird hörbar bei WEIT UND BEWEGT
audio
Pferde im Krieg
audio
Weit und bewegt, zu Gast bei Marlene Loidl in Gosau, Obfrau vom Verein Spitzreiter und Norikerzüchterin aus Leidenschaft.
audio
„Getupfte Pferde, allseits bekannt seit Pippi Langstrumpf und ihrem kleinen Onkel“
audio
Österreichisches Sattlermuseum

Eine Führung durchs  Schiffahrtsmuseum Spitz an der Donau  von Frau Susanne Zanzinger

Das wohl eindrucksvollste Schauspiel, das man bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts an der Donau erleben konnte, war die Vorbeifahrt eines Schiffszuges. Kilometerweit war der Lärm der Rossknechte und Pferde zu hören.
Kostspielig Pferde, Ausrüstung, Treppelwege, die schweren Zugseile, Futter der Tiere und die Verpflegung der Menschen.
Bis zu 800 Meter waren diese Schiffszüge lang. Bis zu 60 Pferde und ebenso viele Menschen waren beteiligt.
500 t Nutzlast konnten flussaufwärts bewegt werden und drei bis fünf Wochen dauerte eine Fahrt von Wien nach Passau.
Oftmals mussten die Ufer gewechselt werden. Nebenflüsse waren schwimmend oder watend zu durchqueren. Der Schiffszug oder Gegenzug, – eine ausgeklügelte technische Leistung, die ein präzises zusammenspiel vom ersten Vorreiter bis zum letzten Zillenfahrer erforderte.

www.schifffahrtsmuseum-spitz.at

Leave a Comment