Kerbl GesmbH – ein Projekt im Rahmen des Festival der Regionen 2007

Sendereihe
FROzine
  • Kerbl GesmbH - ein Projekt im Rahmen des Festival der Regionen 2007
    08:45
audio
Was ist los in Peru?
audio
Gekommen, um zu bleiben
audio
this human world: Filmfestival für Zuhause
audio
Gekommen, um zu bleiben. Diaspora im Gespräch. Episode 1: Philippinisches Leben
audio
Beitrag: Attac fordert Corona-Lastenausgleich
audio
„Trumpismus“ in Europa und Österreich|Soziales Ehrenamt in Stadt und Land
audio
Beitrag: Gibt es den „Trumpismus“ auch in Europa und Österreich?
audio
Beitrag: "Es gibt viel zu tun in Amerika."
audio
Krieg im Jemen
audio
"Wir haben verlernt zu lächeln"

Daniela Fürst stellt das Projekt Kerbl GesmbH

Starke Schlagzeilen erzählen wechselhafte Firmengeschichte:
„Gastarbeiterbus kracht in Würstelbude“, „2000 Schweine geschlachtet“ und „erste Leiharbeiterin aus Kasachstan in St. Pankraz“ sind drei beispielgebende Schlagzeilen, welche die Entwicklungsschübe über die Jahrzehnte des Bestehens des Familien-Unternehmens anschaulich illustrieren. Sie sind aus den bisherigen Recherchen und Gesprächen im Vorfeld des Festival der Regionen Projekts Kerbl Ges.m.b.H.’s hervorgegangen. Die drei Künstler Michael Hieslmair, Maruša Sagadin und Michael Zinganel untersuchen dabei die Einflüsse der immer überregionaler, inter- oder transnationaler werdenden Erfahrungen auf das Selbstverständnis der Bewohnerinnen und Unternehmer einer traditionellen Transitregion.

Schreibe einen Kommentar