• Audio (1)
  • Bilder (1)
  • Bankpleiten, Staatspleiten und Euro-Krise, Teil 3
    19:10
  • MP3, 96 kbps
  • 13.17 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Schluss:
Ob staatliche Investitionen, für die der Staatskredit strapaziert worden ist, so etwas wie Wachstum hervorbringen, weiß man immer erst nachher: Ob sie nämlich Kapital, Investoren angezogen haben, die dann die Bevölkerung profitabel benützen, oder nicht, hängt von DEREN Kalkulationen ab und nicht von der Anzahl und Qualität der Autobahnen & Telefonleitungen, die dort angelegt worden sind.
Diskussion: Warum weiterhin EU- und Euro-Erweiterung?
Warum hat die griechische Regierung mit ihrem Offenbarungseid die Krise erst ausgelöst?