• MEDEA HINTER GITTERN
    24:09
  • MP3, 128 kbps
  • 22.12 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

EIN HÄFN-THEATER

Während so manche MitbürgerInnen meinen, man solle VerbrecherInnen wegsperren und bei Wasser und Brot für ihre Taten büßen lassen, spielt Regisseurin Tina Leisch mit GefängnisinsassInnen Theater. Mit Häftlingen aus dem Frauengefängnis Schwarzau sowie der Jugendstrafanstalt Gerasdorf erarbeitete sie das Stück „Medea bloß zum Trotz“, eine moderne Version des griechischen Dramas rund um die Kindsmörderin Medea. „Beim Theaterspielen können sie aus ihrem eigenen Verhaltensgefängnis ausbrechen und sich frei verhalten“, meint Ko-Regisseurin Sandra Selimovic. Women on Air blickte hinter die Kulissen und sprach mit RegisseurInnen, DarstellerInnen und Gefängnisleitung über Sinn und Unsinn von Besserungsanstalten und das Potenzial von Kulturarbeit hinter Gittern. Sendungsgestaltung: Ulla Ebner