Buchtipp 34 – Martha Gellhorn, „Ausgewählte Briefe“

Podcast
Buchtipps von und mit Urs Heinz Aerni
  • 34_gellhorn_mandelkov_2012_11_27
    07:06
audio
Buchtipp 78: Monika Lustig - Schaffen als Verlegerin
audio
Buchtipp 77: Li Mollet – und jemand winkt
audio
Buchtipp 76: Claudia Puhlfürst – Keiner kennt die Wahrheit. Mysteriöse ungelöste Fälle
audio
Buchtipp 75: Alexander Günsberg – Tanz der Vexiere
audio
Buchtipp 74: Rebecca Heinrich - Aus gegebenem Anlass
audio
Buchtipp 71: Sybille Ciarloni - Bernstein und Valencia
audio
Buchtipp 72: Sabina Altermatt und Christof Gassers
audio
Buchtipp 73: Martin Liechti - Aphorismen + Notate
audio
Buchtipp 70: Meret Gut - Einen Knochen tauschen wir
audio
Buchtipp 69: Jürgen und Thomas Roth - Kritik der Vögel. Klare Urteile über Kleiber, Adler, Spatz und Specht

Martha Gellhorns Karriere als Kriegsreporterin führte sie an die vorderste Front praktisch jedes bedeutenden internationalen Konflikts, vom Spanischen Bürgerkrieg bis zum Ende des Kalten Kriegs. Die liebevollen Briefe an ihre Freunde geben Zeugnis vom intensiven Leben der Schriftstellerin, die stets das harte Leben suchte und doch fast daran zerbrach.

Urs Heinz Aerni im Gespräch mit der Übersetzerin Miriam Mandelkow.

Leave a Comment