• 2012.12.17_1800.10-1850.10__FROzine
    49:52
  • MP3, 192 kbps
  • 68.5 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Eine Woche vor Weihnachten lassen wir im FROzine ganz unterschiedliche Menschen zu Wort kommen. In dieser Spezialausgabe werden wir verschiedene Kommentare und Interviews hören zu den Themen Kultur-, Frauen- und Weltpolitik.

Frauen und Kultur

Landeskulturpreis

Rosi Kröll von der Frauenvernetzungsstelle fiftitu% beleuchtet die Geschichte der Landeskulturpreise. Die quantitative Dominanz männlicher Preisträger darin ist immens. Und 2012 gingen – wieder einmal – alle vier Landeskulturpreise an Männer. Grund genug die Stimme zu erheben.

„Gnackwatschn“

Für das Musiktheater wurden „Kunst-am Bau“-Aufträge im Wert von 1,2 Millionen Euro erteilt. Prinzipiell keine üble Sache. Hätte die 14-köpfige Jury (in der eine einzige Frau saß) nicht alle Aufträge an Männer vergeben.

Pussy Riot

Zwei der drei Mitglieder von Pussy Riot wurden bei einem fragwürdigen Prozess zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren verurteilt – wegen »aus religiösem Hass verübtem Hooliganismus«. Nur Yekaterina Samutsevich wurde freigesprochen. Das Gericht folgte dem Argument ihres Anwalts, dass sie von Sicherheitskräften überwältigt wurde, bevor sie beginnen konnte ihre Gitarre zum erklingen zu bringen. Samutsevich hören wir im Interview.

Weltpolitik: der Arabische Frühling

Syrien

So wird es einem jeden Tag im Fernsehen und von der Zeitung erzählt: Der „Bürgerkrieg“ in Syrien besteht darin, dass eine Regierung mit Waffengewalt gegen „ihr Volk“ zuschlägt und die Aufständischen schon allein deswegen politisch und vor allem auch moralisch schwer im Recht sind. Wen der syrische Staatspräsident womit und bei was überhaupt stört und was „uns“ das alles angeht, braucht der westliche Medioenkonsument gar nicht zu wissen, wenn er nur weiß, auf welcher Seite er zu stehen hat. Vor lauter parteilicher Unterscheidungsmanie gerät völlig aus dem Blick, worin sich die syrische Regierung und Aufständische gar nicht unterscheiden: Sie führen Krieg um das Gewaltmonopol des syrischen Staates und dafür wenden sie alle ihnen verfügbare Gewalt an. Der wirkliche Unterschied zwischen ihnen ist dann der, der sich aus der Durchschlagskraft ihrer Waffen ergibt. (Aus der Reihe „Kein Kommentar“ der Zeitschrift „Gegenstandpunkt“ – diesen Beitrag haben wir von den KollegInnen des Freien Radios in Stuttgart übernommen).

Ägypten

In einer äußerst angespannten und polarisierten Situation begann in Ägypten am vergangenen Samstag das Referendum über eine neue Verfassung. Die Muslimbrüder verkündeten, dass die Mehrheit der Wähler für den Entwurf gestimmt habe. Der Verfassungsentwurf wird von den Islamisten befürwortet und von fast allen oppositionellen Kräften abgelehnt. Hannes Bode, der die Entwicklungen in Ägypten seit Jahren verfolgt, kommentiert Hintergrund und Verlauf der ersten Etappe des Referendums.

Poesie: „Vorfreude“ von Herwig Hack

Kürzlich wurden zum sechsten Mal die Preise des Ohrenschmaus-Literaturwettbewerbs verliehen. Dieser Wettbewerb für Menschen mit Lernschwierigkeiten endete auch 2012 mit einem Erfolg für das Diakoniewerk Gallneukirchen. Der Alberndorfer Herwig Hack wurde mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet. Fünf Personen aus dem FRO-Team haben Hacks Gedicht „Vorfreude“ eingelesen. In der letzten Woche vor Weihnachten beliefert das FROzine die ZuhörerInnenschaft jeden Tag mit einer der fünf entstandenen Versionen. Die Interpretin heute: Veronika Moser.

Durch die Sendung führt Oliver Jagosch
Musik in der Sendung (cc): Anitek – Cirkles, Nelson Jenstad – Robin Hood Lanes, Anitek – Nightlife

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
FROzine Zu hören auf Radio FRO 105,0
Produziert am:
17. Dezember 2012
Veröffentlicht am:
17. Dezember 2012
Thema:
Politik
Sprachen:
,
Tags:
, , , , ,
RedakteurInnen:
Oliver Jagosch
Zum Userprofil
avatar
Oliver Jagosch
oliver.jagosch (at) fro.at
Kirchengasse 4, A-4040 Linz