• 2012.10.27_1800.00-1859.32__Aufruf_aus_dem_Kosmos
    59:31
  • MP3, 192 kbps
  • 81.75 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Aufruf aus dem Kosmos
27. Oktober 2012
18 – 19 Uhr
Radiofabrik Salzburg

Diese Ausgabe der Sendung steht im Zeichen der K & K Kunst. Wobei das erste K für Korn steht, und das zweite K für Kreis. Das ergibt zusammen einen Kornkreis, mindesten. Also, um das Ding gleich auf den Punkt im Kornfeld zu bringen: es geht hier um die echte, nicht durch Menschen gemachte Kornkreis-Kunst, die laut Experten das „Weltkulturerbe der Zukunft“ darstellt. Wer das widerlegen will, muss sich sehr warm anziehen!
Nachdem jetzt der Herbst ins Land zieht, und in unseren Breitengraden die Korn-Ähren eingebracht, bricht jetzt die Zeit der reichhaltigen Kornkreis-Ernte an. D.h. wiederum, wie es schon seit Lichtjahren der Brauch ist, ziehen speziell die Erforscher des Kornkreis-Phänomens durch die Lande und geben Kunde von den wunderbaren Zeichen und Wundern in Kornfeldern, die sich in den Sommermonaten wieder ereignet haben.
Dieses wunderbare Augenweide-Geschehen ergießt sich in perfekter Harmonie über viele Kornfelder Südenglands, einer Geisterhand gleich, gleichsam wie zur Anbetung der Energieportale rund um die alte, sehr alte Kultstätte Stonehenge.

Daß im Jahr 2012 auch der Freistaat Bayern so ein Zeichen und Wunder bekommen hat, blieb sehr vielen Menschen nicht verborgen. Und auch in vielen anderen Ländern wurden fleißig die Zeichen von unseren Brüdern und Schwestern aus dem Kosmos (aus der Ordnung) gesetzt, das Unübersehbare „Wir sind hier!“ und „Wir lassen Euch niemals alleine mit diesen Banditen, die Euch und Eure Mutter Erde bis auf den letzten Bluts-und Wassertropfen aussaugen und zerstören wollen!“
„WIR SIND HIER!“ und „IHR SEID NIEMALS ALLEINE!“ „WIR KOMMEN EUCH NÄHER UND NÄHER, SPÜRT IHR SCHON UNSEREN ATEM, DIE WUNDERBARE FREIE ENERGIE UNSERER RAUMSCHIFFE?“

Der Anlass, in der heutigen Sendung ein Gespräch mit Joachim zu diesem Thema zu führen ist zum Einem der bevorstehende Vortrag (+ Seminar) mit Jay Goldner und Günther Schermann, das die Initiative AERI organisiert, und zum Anderen hat Joachim auch eigene Erfahrungen mit und in Kornkreisen gemacht, die er gerne auf diesem Wege weitergibt.

VORTRAG „Kornkreise 2012 – Im Jahr des Erwachens“
mit
Jay Goldner und D.I. Günther Schermann, Gruppe Phoenix
Freitag, 9. November 2012 in Salzburg, 19.00 Uhr
Gasthof Bräuwirt, Bergheim/Lengfelden
Eintritt: 10,-/15,-

TAGES-SEMINAR: Samstag, 10. November, 10 – 18 Uhr, Beitrag: 80,- Euro

Kartenvorverkauf/Info:
0650/5855422
info@aeri.at
www.aeri.at

…………………………………………………………………

Die Vortragenden haben sich mit Ihrem enormen Einsatz in der Erforschung und Publik-Machung dieses Phänomens zu internationalen Experten emporgearbeitet. Diese Beiden Koryphäen sind aus der österreichischen Kornkreis-Szene nicht mehr wegzudenken, geschweige denn wegzudiskutieren!
Jay war heuer 9 Tage, und Günther ganze 6 Wochen in Südengland vor Ort. www.kornkreiswelt.at
Vortrag und Seminar werden grandios, das versprechen wir!

Wichtig!
Jay Goldner hat angekündigt, daß er sich mit Ende dieses Jahres von der öffentlichen Kornkreis-Bühne zurückzieht. Er wird sich in Zukunft u.a. der Erforschung und Auswertung des Wissens aus den vielen Kornkreisen widmen. Auch das Schreiben von Büchern zum Thema steht an. Jay hat 10 Jahre die Kornkreise im „stillen Kämmerlein“ studiert, dann weitere 10 sehr intensive Jahre dieses Phänomen öffentlich gemacht, und jetzt geht er in „Kornkreis-Pension“. Günther Schermann macht weiter.

Wer also Jay Goldner noch einmal (oder erstmalig) bei einem Vortrag erleben möchte, um damit diese wichtigen Informationen aus erster Hand zu bekommen (zusammen mit Günther Schermann), der/die ist bei unten angeführtem Vortrag am 9. November, und beim Seminar am 10. November in besten Händen!

Musik:
Hannes Wader: „Wir werden sehn“, „Dass wir so lang leben dürfen“

Claus van Gomig