• Von der Industriegesellschaft zur Dienstleistungsgesellschaft und wie weiter?
    59:59
  • MP3, 128 kbps
  • 54.93 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Der prophezeite Wissensbasierte stärkste Wirtschafstraum der Welt, welche die EU Anfang des Jahrtausend sich als Ziel steckte, ist Ihren eigenen  Marktradikalen Gesetzen zum Opfer gefallen. Die Märkte und Ihre Eliten radikalisieren die Wertschöpfungskette mit zunehmender Internationaler Arbeitsteilung und Abbau der Europäischen Industrie bis in das EU- Zentrum. Muss dem Profit geschuldet weiter die Deindustrialisierung vorangetrieben werden in Europa?  Kann die Infrastruktur und Dienstleistung in den EU-Mitgliedsstaaten und im speziellen in Österreich Sozial Sinnvoll ausgebaut werden, weg von Privater Börsenorientierten Akkumulation hin zur öffentlichen Daseinsorientierten Bildung, Gesundheit, Pflege und das ohne Grundstock Industrie und folgender tiefer Fertigungsschritte?

Kommentar zum allgemeinen Strukturellen Defizit