Portrait des Gitarristen Edi Köhldorfer

Podcast
Das rote Mikro: Musikerportraits
  • 221024 edi koehldorfer
    59:57
audio
59:57 Min.
Neues von Tuesday Microgrooves
audio
59:58 Min.
Heumond aus Mitteleuropa: Wiedergänger
audio
59:57 Min.
Portrait der Geigerin Lucia Froihofer
audio
59:58 Min.
Portrait der Sängerin Rebecca Anouche
audio
59:57 Min.
E.Sampaio Jazz Symphonic Orchestra: We Have A Dream
audio
59:58 Min.
Lu's Jukebox: Funny How Time Slips Away
audio
59:58 Min.
Lu's Jukebox: Bob's Back Pages
audio
59:58 Min.
Neue Alben aus Österreich
audio
59:58 Min.
Dieter Reinisch: Jigs and Reels

Zur Person: Edi Köhldorfer, Gitarrist mit oststeirischen Wurzeln, hat klassische und Jazz-Gitarre studiert und sich jahrelang mit indischer und afrikanischer Musik beschäftigt. Er hat in Orchestern, in Funk-, Soul-, Pop- und Jazzbands gespielt und mit internationalen Musikern und heimischen Größen gearbeitet, von Biréli Lagrène über Barbara Dennerlein bis zu den Wiener Philharmonikern. Mit dem Trio Speak veröffentlichte er 1994 sein erstes Album als Bandleader, weitere Tonträger unter seinem Namen folgten – solo, im Duo, im Trio und in größeren Besetzungen.

Für The Riddance, das jüngste Album mit seinen Kompositionen, hat Edi Köhldorfer sich Unterstützung von 26 MusikerInnen aus vier Kontinenten geholt. Es enthält zehn Stücke, die u.a. von Musik aus Indien und Afrika inspiriert sind.

Sendungsinhalt: Edi Köhldorfer erinnert sich an die Musik seiner Kindheit und seine erste Band während der Schulzeit; er erzählt von den Jahren, in denen er mit Global Kryner getourt ist, von Projekten mit anderen Künstlern und vom neuen Album. Dazu gibt es Kostproben aus seinem musikalischen Schaffen der letzten 25 Jahre.

Schreibe einen Kommentar