Literatur aus Polen – vier Autorinnen geben uns ein aktuelles Bild

Podcast
Literarische Matinée um 10:00
  • 2022.06.28_Literatur aus Polen
    29:08
audio
29:08 Min.
Literatur aus der Ukraine - Vier Autorinnen geben uns ein aktuelles Bild
audio
30:02 Min.
"Ein sonderbar Ding ist die Zeit. Wenn man so hineinlebt . . ."
audio
29:08 Min.
Eine Lesereise nach Krakau - mit Noah im Gepäck
audio
29:08 Min.
Literatur, die bewegt - Briefe der Liebe und Verehrung
audio
29:08 Min.
Zu den schönsten Orten für Bücher - zu Buchhandlungen in Südamerika
audio
29:08 Min.
1700 Seiten für einen Mann ohne Eigenschaften? Robert Musils monumentaler Roman 'Der Mann ohne Eigenschaften'
audio
29:08 Min.
Wie kommen Schreibende zu ihrem Thema?
audio
29:08 Min.
Erfolgreiche Schriftstellerinnen - Freigeister aus dem 18. Jahrhundert
audio
29:08 Min.
Flucht nach Italien - Der junge Goethe in Rom

Joanna Bator, Natasza Goerke, Magdalena Tulli und Olga Tokarczuk sind in der Zeit zwischen 1955 und 1968 geboren. Von der Jüngsten aus dem Quartett, von Joanna Bator, hören wir einen Ausschnitt aus ihrem letzten Roman ‚Dunkel, fast Nacht‘; sie erhielt dafür den NIKE, die wichtigste literarische Auszeichnung in Polen.
Aus dem Erzählband ‚Abschied vom Plasma‘ von Natasza Goerke hören wir einen Ausschnitt aus der Erzählung ‚La Mama Hora‘ – es geht um einen Verleger . . .
Von der Ältesten aus dem Quartett der vorgestellten Autorinnen, von Magdalena Tulli, wird ein Ausschnitt aus ihrem Roman ‚Getriebe‘ zu hören sein; Pulli gehört zu den bedeutendsten Schriftstellerinnen der polnischen Gegenwartsliteratur.
Eine Nobelpreisträgerin darf nicht fehlen – von Olga Tokarczuk, der Psychologin, hören wir einen poetischen Text aus dem Band ‚Die verlorene Seele‘; dieses Buch ist beinahe ein Bilderbuch, illustriert von Joanna Concejo.
Zu polnischer zeitgenössischer Literatur gibt es polnische zeitgenössische Musik – von und mit Bozena Boba-Dyga, von und mit Maciej Zimka und von Bach mit dem Akkordeonisten Maciej Zimka.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar