• oellinger-interview-akin-Rohfassung
    72:13
  • MP3, 128 kbps
  • 66.12 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Man könnte es Interview nennen, stellenweise ist es aber auch ein Streitgespräch zwischen zwei politisch engagierten Menschen geworden. Bernhard Redl sprach für die akin am 2.März 2012 mit dem grünen Nationalratsabgeordneten Karl Öllinger über die Entwicklung der Grünen, die Politik der Gefühle, Antifaschismus, Kapitalismus, das bedingungslose Grundeinkommen, Kirchenkritik, autoritäre Tendenzen in Staat, Gesellschaft und politischen Parteien – sowie über die seltsame Verve mancher Grüner, die ganze Welt „rauchfrei“ machen zu wollen; und natürlich die aktuelle Debatte über die Antiatombewegung in OÖ und den „Weltbund zum Schutz des Lebens“.

Dies ist die wahrscheinlich nicht sendefähige Rohfassung des Interviews – eine gekürzte und moderierte Fassung folgt. Gekürzt erscheint das Interview auch demnächst im Druck in der akin. (http://akin.mediaweb.at)

Ein moderierter Ausschnitt des Interviews zum Thema „Braune Flecken auf den Grünen?“  findet sich unter:  http://cba.fro.at/55939

(Anmerkung: Mit dem von Öllinger im Interview erwähnten „Havermann“ meinte er Werner Georg HAVERBECK.)