Buchtipp 28 – Heute mit den beiden bildenden Künstlern Michael Wyss und Pavel Schmidt

Podcast
Buchtipps von und mit Urs Heinz Aerni
  • 28_wyss_schmidt
    06:53
audio
Buchtipp 78: Monika Lustig - Schaffen als Verlegerin
audio
Buchtipp 77: Li Mollet – und jemand winkt
audio
Buchtipp 76: Claudia Puhlfürst – Keiner kennt die Wahrheit. Mysteriöse ungelöste Fälle
audio
Buchtipp 75: Alexander Günsberg – Tanz der Vexiere
audio
Buchtipp 74: Rebecca Heinrich - Aus gegebenem Anlass
audio
Buchtipp 71: Sybille Ciarloni - Bernstein und Valencia
audio
Buchtipp 72: Sabina Altermatt und Christof Gassers
audio
Buchtipp 73: Martin Liechti - Aphorismen + Notate
audio
Buchtipp 70: Meret Gut - Einen Knochen tauschen wir
audio
Buchtipp 69: Jürgen und Thomas Roth - Kritik der Vögel. Klare Urteile über Kleiber, Adler, Spatz und Specht

Nach einem Aufenthalt in Mexiko kam Pavel Schmidt 1968 mit seinen Eltern in die Schweiz, wo er zuerst in Biel, dann in Solothurn aufwuchs. Er studierte an der Münchner Akademie. Von 1986 bis 1989 war Schmidt Assistent von Daniel Spoerri. Nachdem er von 1989 bis 1991 als Professor auf Zeit interimistisch die Klasse Spoerri leitete,ist er seit 1991 freischaffender Künstler. Schmidt lebt in Solothurn.

Michael Wyss, 1952 in Luzern geboren, ist Poet und bildender Künstler. Als Maler und Zeichner schöpft er aus den Quellen der Tradition und nutzt gleichzeitig die Möglichkeiten moderner, digitaler Bildtechnologie.

Urs Heinz Ärni im Gespräch mit Michael Wyss und Pavel Schmidt.

Leave a Comment