freshVibes 036: ORF Moderator Stefan Lenglinger im Interview – Juliana Hartig erhält Verdienstmedaille des Landes Oberösterreich

Podcast
freshVibes
  • 00freshVibes-29April2022-GanzeSendung
    56:35
  • 01freshVibes-28April2022-ITW_Stefan Lenglinger-Mtui
    11:58
  • 02freshVibes-28April2022-JulianaHartig_Verdienstmedaille-INOU
    07:59
  • 03freshVibes-28April2022-Black_People_from_Ukraine_in_Austria-INOU
    06:27
audio
09:09 Min.
freshvibes-Spezial: Interview von Joe Zawinul von simon INOU
audio
1 Std. 44:34 Min.
freshVibes Spezial: Ari Rath Preis 2022 an Vanessa Spanbauer und simon INOU
audio
2 Std. 19:17 Min.
Black People From Ukraine in Austria: A networking event
audio
57:01 Min.
freshVibes 038: Spokenword mit Soulcate E-Phife, Jahson the Scientist und Mwoyo
audio
56:48 Min.
freshVibes 037: Kunst, Kultur, Poetry und Literatur aus der Community
audio
1 Std. 33:29 Min.
Spoken Word Performances mit Soulcate E-Phife, Jahson the Scientist und Mwoyo
audio
1 Std. 50:18 Min.
freshVibes Spezial: Tage der Afrikanischen Literaturen in Graz - Die Podiumsdiskussion
audio
46:31 Min.
freshVibes Spezial: Abschluss Pressekonferenz Black Voices Volksbegehren
audio
55:06 Min.
freshVibes 035: Live Sendung zum Ukraine Krieg und BPOC Menschen

In der heutigen Sendung:
> … hat Beverly Mtui den ORF Moderator Stefan Lenglinger interviewt
> … spricht Juliana Lenclos Hartig über die Verdienstmedaille des Landes Oberösterreich, die sie feierlich erhalten hat.
> … haben wir eine kleine Reportage über die Veranstaltung „Black People From Ukraine in Austria“ und anschliessend im Studio diskutieren wir konkret mit Topoke Mwana Mayi über die Arbeit der Gruppe zur Hilfe von afrikanischen Geflüchteten aus der Ukraine, die vorm 2. April 2022 gegründet wurde.

> Eine Unterstützung

0 Kommentare

  1. Und so wird das amerikansiche Farbrassen-Narrativ immer mehr implementiert, Was soll
    denn das sein „Black Voices“.. Man stelle sich nur vor es wäre von „Yellow Voices“ oder „Red Voices“
    die Rede. Weshalb kritisiert niemand diese rassistischen Narrative.
    Es gibt Asiaten, Chinesen, Afghanen, Inder, Lateinamerikaner, Peruaner, Chilenen etc.
    aber bei Afrikaner und selbst bei Menschen mit nur teilweise afrikanischen Wurzeln
    sind einfach nur mehr alle „schwarz“ ? Eine amorphe undifferenzierte rassifizierte
    Masse ohne Nation oder Kultur?
    Da wird wirklich regelrecht Propganda gemacht im Sinne des rassistischen Denkens der USA.
    Dabei handelt es sich in Österreich doch um keine Afroamerikaner, oder doch?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar