Buchtipp 09 – Ute Stoecklin (Hrsgin): Meinrad Schütter 1910 – 2006

Podcast
Buchtipps von und mit Urs Heinz Aerni
  • 09_ute_stoecklin
    05:52
audio
Buchtipp 78: Monika Lustig - Schaffen als Verlegerin
audio
Buchtipp 77: Li Mollet – und jemand winkt
audio
Buchtipp 76: Claudia Puhlfürst – Keiner kennt die Wahrheit. Mysteriöse ungelöste Fälle
audio
Buchtipp 75: Alexander Günsberg – Tanz der Vexiere
audio
Buchtipp 74: Rebecca Heinrich - Aus gegebenem Anlass
audio
Buchtipp 71: Sybille Ciarloni - Bernstein und Valencia
audio
Buchtipp 72: Sabina Altermatt und Christof Gassers
audio
Buchtipp 73: Martin Liechti - Aphorismen + Notate
audio
Buchtipp 70: Meret Gut - Einen Knochen tauschen wir
audio
Buchtipp 69: Jürgen und Thomas Roth - Kritik der Vögel. Klare Urteile über Kleiber, Adler, Spatz und Specht

Lebenswerk Musik oder “Die Kunst, sich nicht stören zu lassen” erschienen 2010 im Verlag Verlag Müller & Schade,

2010 jährte sich der Geburtstag von Meinrad Schütter zum 100sten mal. Anlass für Ute Stöcklin, Gründungsmitglied und Präsidentin der Meinrad-Schütter-Gesellschaft, eine Biographie von Meinrad Schütter herauszugeben. Schütter war Schweizer Komponist und Schüler von Paul Hindemith.

Urs Heinz Aerni im Gespräch mit Ute Stoecklin.

Das Buch:

Meinrad Schütter 1910 – 2006

Lebenswerk Musik oder “Die Kunst, sich nicht stören zu lassen”

Verlag Müller & Schade, Bern

Leave a Comment