1700 Seiten für einen Mann ohne Eigenschaften? Robert Musils monumentaler Roman ‚Der Mann ohne Eigenschaften‘

Podcast
Literarische Matinée um 10:00
  • 2022.04.19_1700 Seiten für einen Mann ohne Eigenschaften?
    29:08
audio
29:08 Min.
Frankfurter Buchmesse 2022 - Gastland Spanien
audio
29:08 Min.
Mein Bücherregal von H bis L - Bücher zum Wiederlesen
audio
29:04 Min.
Festspiele Reichenau 2022 - 'Ich glaube an die Unsterblichkeit des Theaters'
audio
29:08 Min.
Literatur aus der Ukraine - Vier Autorinnen geben uns ein aktuelles Bild
audio
29:08 Min.
Literatur aus Polen - vier Autorinnen geben uns ein aktuelles Bild
audio
30:02 Min.
"Ein sonderbar Ding ist die Zeit. Wenn man so hineinlebt . . ."
audio
29:08 Min.
Eine Lesereise nach Krakau - mit Noah im Gepäck
audio
29:08 Min.
Literatur, die bewegt - Briefe der Liebe und Verehrung
audio
29:08 Min.
Zu den schönsten Orten für Bücher - zu Buchhandlungen in Südamerika

Vor 70 Jahren erschien dieser monumentale Roman erstmals komplett. Die beiden ersten Teile waren bereits 1930 bzw. 1933 erschienen. Die Fortsetzung zog sich, da Musil extrem selbstkritisch war. 1938 übersiedelte er in die Schweiz, schrieb weiter am Roman seines Lebens. 1942 starb er vereinsamt in seinem Genfer Exil. Im Jahr darauf folgte ein provisorisch zusammengestellter 3. Teil.
Schon nach den ersten beiden Seiten des 1. Teiles weiß man, wo und in welchem Jahr man sich befindet – im Wien des Jahres 1913. Es gibt etliche Ausschnitte aus diesem Teil zu hören.
Musikalische Begleiter: André Heller und Jaques Brel

Schreibe einen Kommentar