Neues Album von BartolomeyBittmann: „Zehn“

Podcast
Das rote Mikro: Musikerportraits
  • 220418 barto bittm
    59:58
audio
59:58 Min.
Dieter Reinisch: Jigs and Reels
audio
59:35 Min.
Kultur inklusiv: Die Grazer "Brücke"
audio
59:58 Min.
Vibraphon und schöne Stimmen
audio
59:58 Min.
Felix und der Irish Folk
audio
59:58 Min.
Das Akkordeon hat Saison: Drei neue Alben
audio
59:57 Min.
Neue CDs aus der Grazer Musikszene
audio
59:58 Min.
Bezaubert mit Geige und Stimme: Yanet Infanzón
audio
59:58 Min.
Marcus Heider, Mastermind von Love God Chaos
audio
59:50 Min.
Ein Glücksfall: Forgotten Tales

Das virtuose Duo Matthias Bartolomey (Cello) und Klemens Bittmann (Violine, Mandola) feiert die zehnjährige Zusammenarbeit mit einem neuen Album: Es ist der vierte Tonträger der beiden, trägt den schlichten Titel „Zehn“ und erscheint am 22. April.

Selten hat man Streicher gehört, die sich so lustvoll dem Groove hingeben. BartolomeyBittmann bringen jene musikalische Tugenden leichtfüßig auf den Punkt, die man üblicherweise nicht mit klassischen Instrumenten verbindet: unbändige Spiellust und radikalen Rhythmus.“ (Wolfgang Muthspiel)

Anfang April haben die beiden Musiker einen Workshop an der Grazer Musik-Uni geleitet und dem roten Mikro einen Besuch abgestattet, mit dem neuen Album im Gepäck.

Link: Homepage BartolomeyBittmann

Schreibe einen Kommentar