Laure Gauthier: kaspar aus stein

Podcast
literadio: Frühjahr 2022
  • Laure Gauthier: KASPAR AUS STEIN / Übersetzung Andreas Unterweger
    30:00

Aus dem Französischen von Andreas Unterweger.

kaspar de pierre, 2017 bei La lettre volée erschienen, ist gemäß seiner Autorin „eine poetische Erzählung, die Kaspar Hauser, dem nach 17 Jahren Gefangenschaft, 1828 vor den Toren Nürnbergs rätselhaft aufgetauchten Findling, eine Stimme verleiht“.

Der Text arbeitet die historischen Grundlagen auf und wendet sich gegen Auswüchse des Kaspar-Hauser-Mythos – die Autorin sieht darin Merkmale der „spätmodernen Gesellschaft“ vorweggenommen: „den Hunger nach Schlagzeilen, die Faszination vor dem Missbrauch und der Ikonisierung des Individuums“. Anders als in den meisten bisherigen Darstellungen Kaspar Hausers wird die Hauptfigur weder als kognitiv eingeschränkt noch als ideale Projektion für Poeten dargestellt, sondern als „normales“, aber misshandeltes Kind.

Der Übersetzer Andreas Unterweger im Gespräch mit Daniela Fürst.

Lesungen von Laure Gauthier und Andreas Unterweger.

Kaspar aus Stein ist in der Edition Thanhäuser erschienen, ergänzt mit 12 Farbholzschnitten und einer Holzschnittprägung von Christian Thanhäuser.

Leave a Comment