„Vernissage / 20 von 40 Einbildungen verfrühter Wahrnehmungen“ sowie „zwei Erzählmodelle – eine Begegnung“

Podcast
Seitwärts: poetologische Ortungen
  • 291221 hörstücke reiser ganser final
    61:41
audio
Poetic act: Takács aus Nah und Fern
audio
Prelude Coda und Brett voller Nägel
audio
GEH
audio
POETIC ACT: wir spielen alle
audio
poetic act von hier und da
audio
poetic act: urbane audioresonanzen aus helsinki, wien und salzburg
audio
LOGOtheSEN02
audio
LOGOtheSEN 01
audio
poetic act: urbane audioresonanzen aus berlin, wien und cluj

Das Hörstück mit dem Titel „Vernissage / 20 von 40 Einbildungen verfrühter Wahrnehmungen“ ist eine Zusammenarbeit von Herbert Christian Stöger und Stefan Reiser. Im Anschluss hören Sie die akustische Montage „zwei Erzählmodelle – eine Begegnung“ mit Texten sowie Aufnahmen aus Paris, Amsterdam und Salzburg von Angelika Ganser.

1. „Vernissage / 20 von 40 Einbildungen verfrühter Wahrnehmungen“:
Der Ausgangstext „Vernissage“ stammt von Reiser, der die Anregungen zu seiner „Erzählung in 20 Bildern“ bei zwei Ausstellungseröffnungen in Rom bekam: in der Accademia di Romania, der Akademie Rumäniens, und in der British School at Rome, dem Pendant des Commonwealth. Stöger las Reisers Text in Wien, während eines Besuchs des Literaturmuseums. Unter dem Eindruck der dortigen Stefan Zweig Ausstellung nahm er Reisers Worte und verdichtete sie zu 20 eigenständigen Prosaminiaturen. Ton und Musik wurden im Studio WodA im November 2021 aufgenommen. Am Harmonium spielt Stöger, an den Drums Reiser. (Text HC Stöger)
Musik Hörstück: Herbert Christian Stöger (Harmonium) und Stefan Reiser (Drums)
Gestaltung u. Schnitt: Herbert Christian Stöger
+++
2. „Zwei Erzählmodelle – eine Begegnung“:

Verbindendes Element der Texte von Angelika Ganser ist, dass sie um nicht Existierendes, nicht Erreichbares oder Verlorenes kreisen – Utopisches kann dabei mitunter starke Ähnlichkeit zum Dystopischen aufweisen oder diese beiden Wirkungsformen des Imaginären können einander begegnen. So wie die Texte um ein unbestimmtes Irgendwo oder Nirgendwo kreisen, könnten wohl auch die Tonaufnahmen, die die Texte teils kontrastieren, teils erweitern, mitunter auch den Inhalt des Textes unterstreichen, ebenso an anderen Orten aufgenommen worden sein. Tatsächlich gefunden jedoch wurden sie in Amsterdam, Paris und Salzburg. (Text Angelika Ganser)

Texte und Lesung: Angelika Ganser

Aufnahmen Paris, Amsterdam, Salzburg: Angelika Ganser

Montage und akustische Gestaltung: Wally Rettenbacher
+++
Musik:
Mister Marian from Romania plays in front of a shopping center (11/2021)
Johann Johannsson flight from the city
+++
Biografien:
Angelika Ganser, geboren und aufgewachsen in Wels, OÖ. Studium der Theater,- Film- und Medienwissenschaften sowie der Germanistik in Wien, lebt seit 2010 in Salzburg, Veröffentlichungen in „Literatur & Kritik“, seit 2018 Mitglied der Grazer Autorinnen Autorenversammlung, seither regelmäßige Veröffentlichungen in X-Blatt – vorwiegend Kurzprosa und Lyrik.
 
Stefan Reiser, geb. 1981 im Innviertel, schreibt Erzählungen, Theater- und Hörstücke, Minidramen und Miniaturen. Seine Texte werden gedruckt, rezitiert, performt, aufgeführt und/oder ausgestrahlt. Mehrere Auszeichnungen, darunter Residencies des Bundes (u. a. Rom, 2016) sowie der Österreichischen Gesellschaft für Literatur (Casa Litterarum, Paliano bei Rom, 2021). Der von ihm eingesprochene Ausgangstext „Vernissage“ ist erschienen in: schreibkraft, Nr. 36/37, Graz 2021. web: http://www.stefanreiser.com 
 
Herbert Christian Stöger, 1968 in Linz geboren.Kunstuni Linz, Hochschule der Künste Berlin. Talentförderungspreis des Landes Oberösterreich 1999 für Literatur, 2002 für Bildende Kunst. Kunstförderungstipendien 1999 der Stadt Linz für bildende Kunst und Literatur. Zahlreiche Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland.
Mitherausgeber des X-BLATT, Hefte für Literatur in Zusammenarbeit mit der Grazer Autorinnen Autoren Versammlung Oberösterreich Kunst-Katalog-Publikationen und literarische Publikationen, u.a. in „Facetten“, „die Rampe“, „Schreibkraft“.
weitere Publikationen: „ENTWENDUNGEN“, Prosa in Zusammenhang mit Wörterbüchern, fabrik.transit wien, 2018. „von hier bis bald“, fabrik.transit wien, 2020. „partibus“, fabrik.transit wien, 2021. www.herbstlich.mur.at
Mit freundlicher Unterstützung der GAV OÖ!
wallyre0512

Schreibe einen Kommentar