Weltempfänger: Die Erschöpfung der Frauen

Podcast
FROzine
  • Weltempfaenger
    50:00
audio
Weltempfänger: Republikausrufung auf Barbados
audio
Mehr für Care
audio
Psychische Gesundheit als "wertvolles Gut"
audio
Was bedeutet Klimaangst?
audio
Generation der Krisen?
audio
Stichwahl in Chile
audio
Unmut schafft Mut
audio
Auf der Suche nach Heimat: Die taiwanische Community
audio
Schwarz-Blau II in OÖ: Was bedeutet das für die Sozialpolitik?
audio
Sehnsucht Kuba

Als Einstimmung auf den Themenschwerpunkt “Who Cares – Arbeit feministisch betrachtet” ist auch der heutige Weltempfänger dem Thema Care-Arbeit gewidmet. Es kommen zwei Autorinnen zu Wort, die sich in ihren Büchern mit Carearbeit beschäftigen. Und einen Systemwechsel fordern.

Die Erschöpfung der Frauen – Wider die weibliche Verfügbarkeit

Navigieren im öffentlichen Raum, emanzipatorische Kämpfe, Schönheitsideale, Care-Arbeit, emotionale Verausgabung im Beruf, Mental Load in Beziehungen… Die Quellen der Erschöpfung von weiblich sozialisierten Personen seien vielfältig, analysiert Franziska Schutzbach in ihrem eben veröffentlichen Buch. Frauen seien erschöpft und sie seien dies mehr als je zuvor. Zu diesem Schluss kommt die Soziologin in  “Die Erschöpfung der Frauen – Wider die weibliche Verfügbarkeit”. Das 304 seitige Buch ist im Droemer HC Verlag im Oktober 2021 erschienen. Katrin Hiss von Radio Bern bat die Autorin zum Interview.

Interview zum Nachhören

Die schlechteste Hausfrau der Welt

In ihrem Buch “Die schlechteste Hausfrau der Welt” schreibt die taz und Missy Kolumnistin Jacinta Nandi über die ungerechte Verteilung von Care-Arbeit. Radio Corax sprach mit der Autorin über unbezahlte Hausarbeit, die Rolle der Männer und ihr Verständnis von Feminismus. Das Buch „Die schlechteste Hausfrau der Welt“ ist im Verlag „Edition Nautilus“ im Oktober vergangenes Jahr erschienen und umfasst 208 Seiten.

Gespräch zum Nachhören

Moderation: Nora Niemetz
CC-Musik: Laouber

Leave a Comment