Festivalradio urbanize! 2021 (2/2)

Podcast
dérive – Radio für Stadtforschung
  • urbanize_2_mixdown_01
    37:01
audio
1 Std. 23 Sek.
urbanize! Festivalradio: Live-Übertragung von der Alte-Leute-Siedlung und den Westbahnstudios
audio
55:27 Min.
urbanize! Festivalradio: Live-Übertragung von der Garage Grande (Powerjam Roller Skate)
audio
58:13 Min.
urbanize! Festivalradio: Live-Übertragung vom Preopening (Führung Sargfabrik)
audio
30:00 Min.
Eine Küche für alle. Emanzipatorisches Wohnen im Wiener Einküchenhaus Heimhof
audio
30:00 Min.
Die Wiener Kleingärten im Wandel. Warum die Häuser immer größer und die Gärten immer kleiner werden
audio
27:00 Min.
Peter Marcuse: Eine Frage der Gerechtigkeit
audio
27:00 Min.
Corona, Wohnen, Klima. Zur Verschränktheit aktueller Krisen
audio
27:32 Min.
Die Brunnenpassage - ein Labor transkultureller Kunst
audio
52:39 Min.
Festivalradio urbanize! 2021 (1/2)

In der zweiten Ausgabe des Festivalradios vom urbanize! 2021 – Internationales Festival für urbane Erkundungen – geht es um Zukunftssounds, Impressionen von den vergangenen und kommenden Veränderungen rund um den Nordwestbahnhof und um das selbstorganisierte Wohn- und Besetzungsprojekt Solano Trindade in der Metropolenregion Rio de Janeiro. Außerdem sind Ausschnitte aus der „Sirenen“-Performance, die das Thema un- bzw. unterbezahlte Care-Arbeit verhandelt, zu hören.

Die Festivalsendung besteht aus Beiträgen aus der Radio dérive Redaktion sowie Gastbeiträgen von Teilnehmer*innen des „Mobile Reporting“-Workshops, der am Samstag in der urbanize!-Festivalzentrale stattfand.

Mehr Informationen: www.urbanize.at

 

Sendungsgestaltung und -verantwortung: Lisa Puchner

Weitere Mitarbeit: Greta Egle, Sandra Voser

Beiträge von: Alex Barnsteiner, Christian Pollock, Philipp Preuner, Thomas Zauner, Lukas Barthel
Signation: Bernhard Gal
Erstausstrahlung: Mittwoch, 13. Oktober 2021, 17:05 auf Orange 94.0 (Wien) oder als Livestream
Sendung unbeschränkt nachhören: CBA-Radio derive Archiv
Sendung abonnieren: CBA Podcast
Information und Kontakt: dérive – Verein für Stadtforschung, radio@derive.at, www.derive.at, derive auf facebook

Schreibe einen Kommentar