Schriftsteller*innen wählen ihre Sprache – Poetik-Vorlesungen zwischen den Kulturen

Podcast
Literarische Matinée um 10:00
  • 2021.09.21_Schriftsteller*innen wählen ihre Sprache
    29:07
audio
Alle Jahre wieder - Der Österreichische Buchpreis 2021
audio
Alle Jahre wieder - Der Deutsche Buchpreis 2021
audio
Wieder reisen, wieder ins Café - Zielort Brüssel
audio
Das Caféhaus und die Literatur - eine symbiotische Beziehung - auch in Budapest
audio
Liebe - 'Alle glücklichen Familien gleichen einander'
audio
Literarische Sommerfrische - am Semmering, im Südbahnhotel
audio
Schreiben über das Schreiben - Terézia Morá
audio
"Auf dem Meere meiner Seele" - Gedichte zum Meer
audio
Bücher in Büchern - Bücher, in denen es um Bücher geht

Schriftsteller*innen, die in zwei Sprachen, in zwei Kulturen aufwachsen, haben zumeist eine bewusste Entscheidung zu treffen – in welcher Sprache will ich schreiben? Oder schreibe ich in zwei Sprachen? Speziell für Schriftsteller*innen mit einem derartigen Hintergrund wurden die Salzburger Stefan-Zweig Poetik-Vorlesungen ins Leben gerufen. Vier dieser Dozent*innen möchte ich Ihnen in der ‘Literarischen Matinée’ vorstellen – Doron Rabinivici, Zsuzsanna Gahse, Terézia Mira und Jaroslav Rudis.
Die Musik begleitet in den Sprachen italienisch und französisch – Gianmaria Testa, ZAZ und France Gall.

Leave a Comment