Vergangenheit-Gegenwart-Zukunft (BG/BRG Hallein)

Podcast
Radiofabrik – Workshop-Productions
  • Vergangenheit Zukunft Gegenwart
    59:25
audio
13:00 Min.
Klimaschutz - Workshopproduction der VS TILO
audio
55:21 Min.
Outside the box
audio
30:17 Min.
Sorgen und Ängste von Jugendlichen (BORG Nonntal)
audio
30:56 Min.
Schule am Glanbogen - Bunte Sendung & Hörspiel
audio
06:12 Min.
5 Prinzipien Sozialer Arbeit in 5 Minuten (Workshopproduction)
audio
29:25 Min.
Zone 11: Bunter Podcast (Workshopproduction)
audio
36:55 Min.
EV Elsbethen: Bunte Sendung (Workshopproduction)
audio
07:19 Min.
Psychische Erkrankungen - Mini Podcast (HLW Neumarkt)
audio
46:22 Min.
Klimaschutz - VS Oberwang (Workshopproduktion)

Vergangenheit – Zukunft – Gegenwart: Damit haben sich die Schüler:innen des BG/BRG Hallein beschäftigt und sich überlegt, welche Themen zu diesen drei Schwerpunkten sie am meisten interessieren.

Dabei hat sich ein wesentliches Thema ergeben, das wir in Vergangenheit und Gegenwart beleuchten. Denn uns interessiert, wie das mit der Ausgrenzung damals im Nationalsozialismus war: Welche Gesetze zur Ausgrenzung und gegen homosexuelle Menschen wurden erlassen? Und generell: Wie sah es in der Geschichte mit der Verfolgung von Homosexuellen aus und wie ist es heute?

Wenn wir schon in der Gegenwart angekommen sind, interessiert uns auch, was LGBTQ+ eigentlich genau bedeutet. Und wir erklären euch was es mit der Gesetzgebung zum Jugendschutz in Ungarn auf sich hat und warum es auch als „Anti-LGBTQ-Gesetz“ bezeichnet wird.

Zu guter Letzt blicken wir in die nahe Zukunft. Wir beschäftigen uns mit Elon Musk und seinen Vorhaben im Weltall.

An dieser Stelle bedanken wir uns auch noch einmal ganz herzlich bei Andreas Brunner vom QWien (Zentrum für queere Geschichte),
Andreas Praher (Institut für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Johannes-Kepler-Universität Linz) und bei Sarah Thome (Hosi Salzburg), die sich für uns Zeit genommen und in Telefoninterviews alle unsere Fragen beantwortet haben!

Dieser Radioworkshop wurde gefördert aus dem Schulkulturbudget für Bundesschulen 2020/21 des oead. Wir bedanken uns für die Unterstützung.

Schreibe einen Kommentar