Grüner Stahl und E-Autos: Industriepolitik für Klima und Menschen?

Podcast
VON UNTEN im Gespräch
  • 2021-05-06_Grüner Stahl und E-Autos_kurswechselpräsi_2
    60:13
audio
59:57 Min.
Afromäßig österreichisch: Frauenstadtspaziergang mit Adjanie Kamucote
audio
1 Std. 00 Sek.
Die Europäische Aktion und zwei Neonazis aus Kärnten vor Gericht
audio
59:59 Min.
"Wir haben noch keine, aber wir wollen eine Antiwork-Bewegung"
audio
1 Std. 44 Sek.
Wie über rechtsextreme Prozesse berichten?
audio
57:39 Min.
Die Deportation der Kärntner Slowen*innen
audio
1 Std. 44 Sek.
„Information ist Macht“ – auch im Gesundheitssystem
audio
59:54 Min.
"Menschenhandel und Prostitution: Das Problem ist die Nachfrage!"
audio
58:10 Min.
Was kann eine aktive Neutralitätspolitik zu Frieden in der Ukraine beitragen?
audio
56:50 Min.
Salonfähig und normal? #6 Ausgrenzung und Abgrenzung oder wie ist ein Wir möglich?
audio
56:50 Min.
Voices of Desire adressing peace in the Ukraine

Die Klimafrage spielt in der Industriepolitik der letzten Jahre eine immer größere Rolle. In der EU heben Initiativen wie der European Green Deal und die EU-Industriestrategie aus dem März 2020 die Wichtigkeit der ökologischen Wende hervor.

Auch in Österreich gibt es verschiedene Projekte und Ansätze, um die Industrie „klimafit“ zu machen. Zwei besonders wichtige Industriegüter sind in diesem Zusammenhang Stahl und Autos. In der Stahlbranche wird seit Längerem an CO₂-neutraler Stahlproduktion geforscht und in der Automobilindustrie wird der Übergang zur Elektromobilität als Heilmittel gepriesen.

In der Debatte werden wir uns mit den Möglichkeiten und Grenzen grüner Industriepolitik auseinandersetzen und auch über die Bedeutung der Industrie für die regionale Entwicklung Oberösterreichs diskutieren. Dabei werden Fragen der Verteilung und Mitbestimmung im Zentrum stehen.

Es diskutieren:  Julia Eder (Johannes Kepler Universität Linz), Nora Krenmayr (BOKU) Danyal Maneka (Universität Wien) und Valentin Vogl (Lund University).

Moderation: Etienne Schneider (Universität Wien)

Die Diskussion fand im Rahmen der Präsentation des neuen Kurswechselheftes am 6. Mai 2021 statt.: „Umkämpfte Industriepolitik: Zwischen Geopolitik, grüner Wende, Digitalisierung und Corona“. Das Editorial und Inhaltsverzeichnis der Ausgabe sind hier abrufbar.

Danke an den Beirat für gesellschafts-, wirtschafts- und umweltpolitische Alternativen (BEIGEWUM) für die zu Verfügungstellung der Aufnahme.

Schreibe einen Kommentar