Spezialsendung mit einem Gespräch zu Mario Villani

Podcast
Latin Lounge Radio
  • Radio Latin Lounge 2021-03-16 14:00
    60:00
audio
56:58 Min.
John Schofiel Tenor Lirico Peruano
audio
57:01 Min.
"Wiener Choro Ensemble"
audio
57:01 Min.
Corcovado Salsa Club
audio
1 Std. 00 Sek.
Radio Latin Lounge - Gespräch mit Carlos Morales, über den Film "Sie haben sie ermordet, weil sie Mapuche war"
audio
57:01 Min.
Latin Lounge: Victor Manuel Fuentes,Carlos Pino Quintana
audio
57:01 Min.
Latin Lounge: Silvio Gabriel, Fritz Jerey "Quiero Vivir"
audio
57:01 Min.
Jean Pierre Magnet "Jazz Perú"
audio
56:28 Min.
Tango Argentino in Wien
audio
57:00 Min.
Prof. Dr. Johannes Maerk
audio
57:00 Min.
Director Ejecutivo de la Fundación EU-LAC - Dr. Adrián Bonilla

Der Physiker Mario Villani lehrte an der Universität von La Plata und arbeitete für die argentinische Atomenergiekommission. Im November 1977 wurde der damals 38-Jährige von einer Gruppe bewaffneter Männer auf offener Straße in Buenos Aires entführt. Bis August 1981 wurde er in fünf verschiedenen geheimen Folter- und Gefangenenlagern gefangen gehalten, wo er Zwangsarbeit verrichten musste: Club Atlético, El Banco, El Olimpo, Pozo de Quilmes und ESMA.

Ronald Geppl im Gespräch mit  Helmuth Niederle, Präsident des Pen Club Austria; Marie Teresa Medeiros-Lichem, Vorstand im Pen Club Austria und dZ Gastprofessor f Lateinamerikanische Literatur; Helga Lion vom Zentrum für Translationswissenschaften Milena Österreicher und Lisa Dangl, Übersetzerinnen

Schreibe einen Kommentar