Zwei Seiten des Asylwesens

Sendereihe
FROzine
  • FROzine_VerfassungsrechtMayer_PushBackAlarmAustria
    23:12
audio
Innovative Arbeitsmarktpolitik? Langzeitarbeitslosigkeit und Prekarität
audio
Weltempfänger: Das Ergebnis der Wahlen in Katalonien
audio
De-Kolonialisierung in den Köpfen
audio
Risikogruppen und Kurzarbeit-Variante #4
audio
Ein Männerproblem: Gewalt gegen Frauen
audio
Beitrag: Kinder in der Krise
audio
#itsup2us: Vielfalt leben und sichtbar machen - Podiumsdiskussion
audio
Verschwörungen und Polarisierung – Zerreißproben für die Demokratie
audio
Weltempfänger: Angriffe auf die Zapatisats in Chiapas
audio
Verschwörungen und zwei Seiten des Asylwesens

Letzte Woche im FROzine haben wir über das restriktive Staatsbürgerschaftsgesetz in Österreich gesprochen und die Kampagne #hiergeboren von SOS Mitmensch vorgestellt. Aber auch das Asylwesen und deren Verschärfung wurden beleuchtet. FROzine hat zum letzten Fall einer Kinderabschiebung die Rechtsanwältin Julia Ecker vors Mikrofon gebeten, ebenso den Verfassungsjuristen Heinz Mayer. Mit ihm hat FROzine-Redakteurin Pamela Neuwirth gesprochen.

Außerdem schauen wir auch auf die andere Seite des Asylwesens: Wird Flüchtlingen an der Grenze ein Asylantrag erschwert? Zahlreiche Beobachter gehen davon. Zumindest hat am 8. Februar die Kampagne „Alarm Phone Austria“ gestartet; diese neue Infrastruktur will Asylsuchenden den Kontakt zu Polizeibehörden im österreichischen Grenzgebiet sichern.

Schreibe einen Kommentar