„StadtFlanerien Wien“ completed

Sendereihe
Radio AugartenStadt
  • "StadtFlanerien Wien" completed
    57:07
audio
Lebenswege: Melisa Erkurt, Petra Ramsauer, Hamed Abboud
audio
Das "Universum Cerha" im Aktionsradius Wien
audio
Wirtschaftskrise und digitale Wende
audio
Grenzüberschreitungen: Reflexionen zum Reisen
audio
Livekonzert mit Zelda Weber aus der Arena-Bar
audio
Alle in einem Boot - die globale Krise
audio
Corona, Lockdown und die Folgen
audio
Karl Kollmann - Die neuen Biedermenschen
audio
Outing und Barrieren / Kinderwunsch oder kinderfrei?

Mit der StadtFlanerie Penzing und StadtFlanerie Hernals ist die Hörbuchreihe „StadtFlanerien Wien“ komplett, ein Projekt des Aktionsradius Wien – in Kooperation und mit Unterstützung von Basis.Kultur.Wien.

Im Herbst 2020 sind nun die letzten beiden Hörbücher der Reihe „StadtFlanerien Wien“ erschienen. Carola Timmel gestaltete das Hörbuch zu Penzing, Karl Weidinger das Hörbuch zu Hernals. Beide trafen sich mit Uschi Schreiber im Aktionsradius Wien, um den Abschluss von „StadtFlanerien Wien“ zu präsentieren und zu feiern. Besonderer Dank gilt allen Hörbuch-GestalterInnen (Barbara Wolflingseder, Aurelia Wusch, Carola Timmel, Karl Weidinger), die an der Gesamtreihe der 23 Bezirke mitgewirkt haben. Ebenso dem Grafiker und Mediengestalter Wolfgang Bledl, der alle Hörbücher, Booklets sowie die Website gestaltet hat – und dem Kooperationspartner Basis.Kultur.Wien., der ab 2010 eine konstante Hörbuchproduktion ermöglicht hat.

Uschi Schreiber reflektiert über die Geschichte der Entstehung dieser Serie über die 23. Bezirke Wiens und gibt Einblick in die langen Jahre dieses Projektes. Karl Weidinger und Carola Timmel sprechen über ihre Herangehensweise und Höhepunkte in der Gestaltung. Sie hören in dieser Sendung Ausschnitte aus dem Hörbuch „Favoriten“ als Replik auf die Anfänge mit der damaligen Redakteurin Barbara Wolflingseder und Auszüge aus den neuen und letzten Hörbüchern zu Penzing und Hernals.

www.stadtflanerien.at

www.aktionsradius.at

https://basiskultur.at

Schreibe einen Kommentar