Verkehrswende – Wie ist sie machbar?

Sendereihe
Architekturforum
  • architekturforum03112020
    30:00
audio
Boden für Alle!
audio
Das gewisse Etwas erforschen
audio
Raumplanung für alle
image
Verkehrswende - Wie ist sie machbar?
audio
Stop and Go
audio
Mobilität neu gedacht
audio
Neues aus dem Architekturforum
audio
Mobilität.Macht.Raum
audio
afo am land

Wer sich durch Kopenhagen bewegt – egal mit welchem Verkehrsmittel – kommt unweigerlich mit den Arbeiten des 2006 gegründeten Architekturbüros Cobe in Kontakt. Es sind Bauwerke, die die Grenzen zwischen Architektur, Landschafts­planung und Infrastruktur verschwimmen lassen: Metro- Stationen, Fahrradrouten, Brücken, Plätze und Landschaften genauso wie öffentliche Kultur- und Wohnbauten. Maria Aufegger arbeitet seit Abschluss ihres Architektur­studiums an der TU Wien bei Cobe und hat innerhalb einer kürzlich stattgefundenen Veranstaltung im afo einige dieser Projekte, welche sich intensiv mit fahrradfreundlicheren Gestaltungsmöglichkeiten innerhalb der Stadt auseinandersetzen, vorgestellt. Anschließend hat sie gemeinsam mit Andrea Weninger darüber diskutiert, was sich Linz von Kopenhagen in Sachen Verkehr abschauen kann. Weninger ist Verkehrsplanerin, Fachbeirätin für Stadt­planung und Stadtgestaltung in Wien und derzeit an der Ausar­beitung der Linzer Stadtentwicklungsstrategie (STES) beteiligt. Kurze Ausschnitte aus dieser gemeinsamen Diskussion wollen wir in dieser Sendung mit euch teilen, sowie auch einen kurzen Ausschnitt aus einem Vortrag von Alexandra Millonig zur Mobilität der Zukunft. Sie beschäftigt sich mit dem menschlichen Mobilitätsverhalten: Wie wird sich die Rolle des Automobils weiterentwickeln, welche Chancen bieten innovative Ansätze und wo lauern neue Problemstellungen?

 

Infos:

https://afo.at/programm/raeume-urbaner-mobilitaet-1

https://afo.at/programm/mobilitaet-der-zukunft-zukunft-der-mobilitaet

 

Mehr dazu in dieser Sendung, moderiert & gestaltet von Sarah Praschak.

Schreibe einen Kommentar