R(h)eingehört zur Initiative „Graf Hugo bleibt autonom!“

Sendereihe
R(h)eingehört
  • R(h)eingehört Graf Hugo bleibt autonom
    Download
    25:50
audio
R(h)eingehört _ Traumfragen
audio
R(h)eingehört "happy mess"
audio
R(h)eingehört "Human Vision" in Pieces
audio
R(h)eingehört mit Peter Madsen
audio
R(h)eingehört Landestheater für Nestroy-Theaterpreis nominiert
audio
R(h)eingehört mit dem Musiker David Helbock
audio
R(h)eingehört Spielstart in die neue Saison
audio
R(h)eingehört Solawi Rankweil
audio
R(h)eingehört mit Ulrich Gabriel

Das älteste Jugendhaus Vorarlbergs „Graf Hugo“ in Feldkirch soll seine Unabhängigkeit verlieren und in die städtische Verwaltung integriert werden. Dadurch ist die Interessenvertretung der Jugend und die unabhängige Kulturarbeit in Gefahr. Die Initiative „Graf Huge bleibt autonom!“ sieht die Gefahr, dass durch die städtische Führung, die Vertretung der Jugendlichen nicht gewährleistet werden kann. Die Interessen von Stadtverwaltung können vom den Interessen der Jugendlichen abweichen. Außerdem würden Freiräume für Kultur- und Kunstschaffende dadurch ebenfalls eingeengt, ist sich die Initiative sicher. Ihr hört ein Interview mit Stephanie Oswald und Helmuth Weiss.

Wer sich für das Volksbegehren „Graf Hugo bleibt autonom“ interessiert, in Feldkirch wohnt und wahlberechtigt ist kann unterzeichnen. Auf www.grafhugobleibt.at könnt ihr die Untestützungserklärung herunterladen und unterschreiben, oder auch direkt im Rathaus Feldkirch. In Kontakt mit Stephanie könnt ihr auch über die Facebokseite https://www.facebook.com/grafhugobleibt treten.

 

Radio Proton könnt ihr auf UKW 104,6 im Walgau, Montafon und Bludenz, in Feldkirch Göfis und Vorderland auf UKW 104,3 In Dornbirn, Hofsteig und Lustenau auf UKW 101,1 sowie Bregenz bis Hofsteig auf UKW 92,7. Weltweit hört ihr Proton-das freie Radio über unseren Live-Stream, zu finden auf www.radioproton.at und auf Facebook unter https://www.facebook.com/RadioProton/

Schreibe einen Kommentar