Akustisches aus dem Uhrturmschatten & Machtverhältnisse in der Geräuschlandschaft von Graz

Sendereihe
Grazer Soundscapes
  • Grazer Soundscapes #18 - Uhrturmschatten & Hannah Zauner
    59:47
audio
Klangforum Wien im Stadtteilzentrum Triester
audio
Soundscapes aus Jakomini und Gries von Sound Design Studierenden
audio
Live-Gespräch zu Alltagssoundscapes aus EggenLend
audio
Live-Gespräch mit den OMAS GEGEN RECHTS
audio
Klänge, Krach und Kunst. Spaziergänge im Floßlend
audio
Soundscapes zu Gast bei Fratls Forum
audio
Wie groß kleine Geräusche in der Stille werden
audio
Lange Nacht der Soundscapes: In Denggenhof
audio
Lange Nacht der Soundscapes: Im Grätzeltreff "Margerl"
audio
Lange Nacht der Soundscapes - Im NaNet Floßlend

In dieser Ausgabe der Sendung Grazer Soundscapes hören Sie zwei Beiträge, gestaltet von Elli Hacker und Hannah Zauner, zwei Akteurinnen aus dem künstlerischen Umfeld des Projekts Grazer Soundscapes.

Akustische Wiedervereinigung des Uhrturmschattens mit seinem Original

Elisabeth Hacker, Studierende des FH Joanneum Lehrgangs Sounddesign, absolvierte kürzlich ein Praktikum bei Radio Helsinki. In diesem Rahmen bekam sie Einblicke in das Projekt „[sch]“ von Künstler Christian F. Schiller.

28 Meter hoch, außen schwarz und innen hohl. Soundscapes aus einem Klangkörper der besonderen Art: Nach dem Abbau und der Trennung des Uhrturm-Schattens von seinem Original im Jahr 2004 werden die beiden Objekte 2020 im Rahmen der Ausstellung “Solaris“ akustisch wiedervereint. Die aktuelle klangliche Umgebung des Uhrturmschattens wird mittels Livestream in einen der Schlossbergstollen unterhalb des Uhrturms übertragen.

Elli Hacker präsentiert eine Aufnahme – ein Sommergewitter – aus dem Grazer Uhrturmschatten und interviewte den Komponisten Christian F. Schiller sowie den Techniker der Grazer Spielstätten Schoko zu Idee und Ablauf des Projekts. Danke für die Aufnahme und das Rendering an Jürgen Schweitzer.

****************************************

Machtverhältnisse in der Geräuschelandschaft von Graz

Hannah Zauner, Studierende der Umweltsystemwissenschaften mit Fachschwerpunkt Geographie, beschäftigt sich leidenschaftlich mit Sozialgeographie. Im vergangenen Semester absolvierte sie ein Humangeographisches Methodenpraktikum und wählte das Thema „Machtverhältnisse in der Geräuschelandschaft von Graz“. Betreut von Rivka Saltiel, die als Künstlerin im Projekt Grazer Soundscapes agiert, gestaltete sie Beiträge für den Blog „Sozial distanzierte SozialgeographInnen“, wo sie ihre Sound-Aufnahmen in Zeiten des Lockdowns präsentiert und textlich analysiert.

Für Grazer Soundscapes hat Hannah Zauner ihre Texte hörbar gemacht und präsentiert ihre Soundscapes sowie ihre Erfahrungen und Erkenntnisse aus ihrer wissenschaftlich-künstlerischen Arbeit.

Graz Hauptbahnhof

Graz Glacis

Fotocredits: Hannah Zauner

Bilder

Foto Bahnhof
450 x 337px
Foto Stadtpark_Glacis
450 x 337px

Schreibe einen Kommentar