Begegnungswege 15. Oktober 2020

Sendereihe
Begegnungswege
  • Begegnungswege 15. Oktober 2020
    60:00
audio
Begegnungswege 17. Dezember 2020
audio
Begegnungswege 19. November 2020
audio
Begegnungswege 17. September 2020
audio
Rede von Heidi Scheutz bei Protestveranstaltung 5G
audio
Begegnungswege 20. August 2020 Sommersendung
audio
Begegnungswege 16. Juli 2020.
audio
Begegnungswege 18. Juni 2020
audio
Gespräch mit Dr. Johannes Klackl zum Thema "Bedrohung"
audio
Begegnungswege 21. Mai 2020

In unserer heutigen Sendung sprechen wir über die schwierige Situation von indigenen Völkern, Künstlern, Kulturschaffenden und Arbeitslosen . Dazu reden wir mit Kulturarbeiterin Ulli Fuchs und dem palestinensichen Schauspieler Jihad Al-khatib und bringen Auszüge aus dem Buch und CD „Die Erde ist heilig. Worte großer Häuptlinge.“
Zum Schluss laden wir noch zu einer Veranstaltung im Zeitalter von 5G im Kongresshaus Bad Ischl
Musik bringen wir von Konstantin Wecker und Floyd Red Crow Westerman
Details siehe unten und bei den weiterführenden Links.

Damals wie heute haben sich Krankheiten offenbar scheinbar unaufhaltsam weiter verbreitet. Patientenschutz und „erschwingliche Pflege“ wurden durch Basisbewegungen erst 2010 unter der Regierung Obama für die zunehmend verarmten – auch indianischen – Bevölkerungsgruppen – durchgesetzt. Die rassistischen Kreise um Präsident Trump und seinen Gangs torpedieren diese existenzielle Versorgung jetzt schon – umso mehr nach einem drohenden Sieg bei der Präsidentschaftswahl am 3. November 2020.
Damit es nicht zu (selbst)zerstörerischen Kämpfen wie in der Vergangenheit und in der Gegenwart kommt, die soziale und ökologische Probleme verdrängen, müssen sich die Betroffenen über Ländergrenzen hinweg zu einem gewaltfreien Widerstand zusammenfinden.
Mit indianischen Mahnern – wie dem Hopi-Sprecher Thomas Banyacya mit der Hopi Declaration of Peace: http://banyacya.indigenousnative.org/ , https://sacredland.org/hopi-prophecy/
Alexander Buschenreiter: Unser Ende ist euer Untergang: Die Botschaft der Hopi an die Welt“, Authal Verlag, ISBN 9783950421132 siehe auch http://www.impuls-aussee.at/hopi/ .
Weitere Links dazu:
Hopi Radio: https://www.kuyi.net/indian-country-news-bureau
Floyd Red Crow Westerman ein Dakota/ Sioux Sänger, aktiv für indianische Rechte und Umwelt: https://floydredcrowwesterman.com/    Rechte der Indigenen und der Umwelt

Sioux Tribe Standing Rock resistance against Dakota Access Pipeline: https://earthjustice.org/action/put-a-final-stop-to-dapl?
www.youtube.com/watch?v=Onyk7guvHK8&list=RDXCZlxUFjSic&start_radio=1Indian NationsProphezeiung von „Red Crow“, Dakota/Hopi, auf deutsch in youtube bei v=IdFyZE35LvQ

Gegen Staudämme im Grand Canyon: https://actionnetwork.org/petitions/sign-now-to-protect-the-grand-canyon-and-indigenous-rights-now?source=email&
Indigenous Environmental Network: https://www.ienearth.org/
Cultural Survival: www.culturalsurvival.org
Gesellschaft für bedrohte Völker Österreich: https://www.gfbv.at/Kategorie/indigene-voelker-stehen-vor-dem-corona-kollaps/?portfolioCats=57

Für sehr viele Künstler und Künstlerinnen ist die derzeitige Situation mit den großen Beschränkungen bei Veranstaltungen sehr schwierig. Einige sind sehr kreativ und versuchen doch irgendwie durchzukommen.
Konstantin Wecker hat wieder am 2. Oktober 2020 mit MusikerInnen seines Labels Sturm & Klang ein Streamkonzert organisiert. Dieses und weitere Konzerte – findet ihr in seinem Archiv auf: https://www.youtube.com/user/Weckerswelt. Da sehr viele Live- Konzerte abgesagt werden müssen bittet er auch um Spenden für alle MitarbeiterInnen.
Auch Pippo Pollina musste Corona-bedingt seine angekündigte Tournee von Januar bis Juni 2021 auf 2022 verlegen. Die neue Termine findet ihr in seiner Website http://www.pippopollina.com/de/tour_de/.

Ulli Fuchs (Labor Alltagskultur) spricht u.a.: über die Kritischen Literaturtage. Von 6.-8. November 2020 finden die elften Kritischen Literaturtage, coronabedingt vom Mai verschoben, wieder in der Brunnenpassage am frequentierten Yppenplatz in Wien-Ottakring statt. https://krilit.wordpress.com/ Info und Organisation: Mag.a Ulli Fuchs 0650 510 92 78 , über die Doku »Arbeit statt Almosen von Marlen Schachinger. Da kommen 20 Autorinnen zu Wort! Sie hinterfragen die  ›Kulturnation Österreich‹ und sprechen über die Verlagslandschaft hierzulande. https://www.marlen-schachinger.com/ , über das Projekt „Danke, man lebt!“ mit kritischen Wiener Liedermachern der 1970er Jahre : https://www.kritische-lieder.at , über den Kultursommer in Wien

Gespräch mit Jihad Al-khatib nach einer Aufführung seines Monodramas „Mein Jihad“ in einer Wiener Gartensiedlung. Wer Jihad Al-khatib einladen möchte sein Stück aufzuführen kann ihm anrufen Tel. Nr. 0677-61966217. Das Monodrama von Jihad Al-khatib „Mein Jihad“ wurde von Dorf TV beim Festival der Regionen im Stadttheater Grein am 5. Juli 2019 mitgeschnitten und kann dort angeschaut werden. https://dorftv.at/video/31723

Ausschnitte aus: „Die Erde ist heilig, Worte großer Häuptlinge“. Buch mit MP3-CD, gelesen von Angelika Kirchschlager und Konstantin Wecker, Hrsg.: Michael Korth, Patmos-Verlag, 2020, CD: https://sturm-und-klang.de, Infos von Konstantin Wecker: https://wecker.de/
„Die Erde ist heilig“. Der Buchtitel greift eine der zentralen Botschaften des „Großen Geistes“ auf. Die zerstörerische Macht mit der die weißen Kolonisatoren die „Mutter Erde“ und ihre indianischen Ureinwohner in Nordamerika – die „First Nations“ – eroberten und unterdrückten wird in den „Worten großer Häuptlinge“ und auch weiser Frauen spürbar. Das Vertrauen auf die missbrauchte „christliche Heilsbotschaft“ der weißen Verhandler und Eroberer war für viele eine tödliche Falle. Damals und zunehmend auch heute – wie sie pseudoreligiöse Politiker mit ihrer Besitzgier verkörpern. Aus den bitteren, flehenden Reden der Unterdrückten und auch aus der – manchmal gewalttätigen Verteidigung – ist ihre Ohnmacht gegenüber einer Kriegsmaschinerie spürbar, die in den letzten drei Jahrhunderten ihr Zerstörungswerk an einer entheiligten Erde vorwärts treibt.
Die Erde ist noch immer heil, das suggerieren zumindest die brillanten Fotos im Buch „Die Erde ist heilig“ – von einer friedlichen, nordamerikanischen Welt – ohne Menschen.
Wie schon in der letzten Sendung bringen wir drei Texte aus dem Buch: Vom Häuptling Sitting Bull „Sie behaupten unsere Mutter, die Erde, gehöre ihnen“, von einer Sioux-Frau „Gebet einer Sioux-Frau, und vom Häuptling Colonel Cobb „Dort, in den alten Föhren, hörst du die Geister unserer Toten“.

Zum Schluss laden wir noch zu einer Veranstaltung „Im Zeitalter von 5G“ am Dienstag 10. November 2020 um 19:30 im großen Saal des Theater- und Kongresshauses Bad Ischl. Siehe Dokument im Anhang „Einladung Infoveranstaltung 5G 10.11.20.“

Musik
von Konstantin Wecker aus: „Willy“ Sturm und Klang Verlag und aus die „Erde ist Heilig“. Patmos Verlag.
von Floyd Red Crow Westerman aus  „Custer Died for Your Sins The Land Is Your Mother “ – Red White and Black. – How Long Have You Been Blind –  They Didnt Listen.

Dokumente

Einladung_Infoveranstaltung_5G 10.11.2020, PDF, 148.63 kB Download

Schreibe einen Kommentar