Arbeit statt Almosen – Literatur goes Crowdfunding

Sendereihe
Radio Dispositiv
  • Arbeit statt Almosen
    Download
    56:59
audio
Karim El-Gawhary: Repression und Rebellion
audio
Bus nach Bingöl - Richard Schuberth im Studiogespräch
audio
ORACLE and SACRIFICE 1 oder die evakuierung der gegenwart
audio
MusicaFemina International - Weibliche Musikpraxis
audio
Leben verboten! Maria Lazars Roman in deutscher Erstausgabe (Podcastversion)
audio
Leben verboten! Maria Lazars Roman in deutscher Erstausgabe (Radioversion)
audio
Worüber man als Jude nicht schreiben sollte - Sama Maani zu seinem jüngst erschienenen Essayband
audio
Handbuch Überwachung - Angelika Adensamer zur Neufassung HEAT 2.0
audio
Erinnerungen an Chrono Popp - Teil 2 mit Hans Holler und Kurt Palm (Podcastversion)

Marlen Schachinger beschreitet ungewöhnliche Wege

Crowdfunding ist im Literaturbetrieb keine gängige Finanzierungsform, obwohl es eigentlich dem ehemals weit verbreiteten Subsrciptionsmodell nicht unähnlich ist. Marlen Schachinger und Robert Gampus haben sich das zunutze gemacht. Der dieser Tage bei promedia erschienene Band ‚Fragmente: Die Zeit danach‘ versammelt Texte von 20 Aurotinnen. Quasi nebenbei entstanden ein Hörbuch sowie ein Dokumentarfilm, der die schwierige Arbeits- und Lebenssituation von Autorinnen in Österreich aufzeigt.

Website promedia Verlag Fragmente: Die Zeit danach
Website startnext Arbeit statt Almosen
Website Marlen Schachinger

Schreibe einen Kommentar