70 Jahre Adalbert-Stifter-Institut

Podcast
Anstifter
  • Anstifter_Oktober2020
    40:09
audio
Die Rampe: Portrait Ludwig Laher
audio
Grundbücher der österreichischen Gegenwartskultur nach 1945
audio
Ilse Aichinger-Ausstellung mit Aussicht im StifterHaus Linz
audio
Christoph Ransmayr: Der Fallmeister. Eine kurze Geschichte vom Töten.
audio
Anarchismus, Liebe, Kunst: Gustav Landauer oder die gestohlene Zeit
audio
Leirichs Zögern
audio
Buchpräsentationen: "Hotel Weitblick" und "Plan"
audio
Triceratops. Stephan Roiss im Anstifter
audio
Das Arbeitszimmer
audio
Dominika Meindl & Stephan Roiss

In Linz gegründet, steht das Adalbert-Stifter-Institut bis heute im Spannungsfeld von Gründungsmythos, Literaturforschung und Wertedebatte.

Bei der Gründung des Adalbert-Stifter-Institutes des Landes Oberösterreich stand die Pflege des Werkes und der lebendigen Erinnerung an den Dichter Adalbert Stifter im Zentrum der Aufmerksamkeit. Zur Unterstützung des Institutes bei der Erfüllung seiner Aufgaben wurden Forscherinnen und Forscher im In- und Ausland ernannt, die sich in ihrem Arbeitsbereich mit Stifter auseinandersetzen.

Nach wie vor ist die Beschäftigung mit Adalbert Stifter eine zentrale Aufgabe, so veröffentlicht das Institut seit 1952 regelmäßig Ergebnisse zur Stifterforschung (bis 1993 VASILO – Vierteljahresschrift des Adalbert-Stifter-Instituts des Landes OÖ, seit 1994 Jahrbuch des Adalbert-Stifter-Instituts) und ist an der Herausgabe der Historisch-kritischen Ausgabe der Werke und Briefe Adalbert Stifters beteiligt. Mit Veranstaltungen und Ausstellungen wird sein Werk in verschiedenen Kontexten immer wieder neu und anders vorgestellt.

In der Sendung zu hören ist der Literaturwissenschaftler und Gründungsmitglied des Institutes, Alfred Doppler, und die Direktorin und ebenfalls Mitglied des Instituts, Petra-Maria Dallinger; sie sprechen über die Agenden und die Forschungen des Instituts, sowie ihre ungebrochene Faszination an Stifters Literatur.

Schreibe einen Kommentar