Jung und arbeitslos – eine verlorene Generation?

Sendereihe
FROzine
  • FROzine_01_10_2020_Jung_und_arbeitslos
    Download
    49:07
audio
Critical Data!
audio
Fragliche Zukunft des FreiRaum Wels
audio
FreiRaum Wels und Mitfahrbankerl
audio
Community Building in Österreich. Was bringt es? Wie tut man es?
audio
Weltempfänger: Rückgang der Biodiversität
audio
Demo(kratie) und unverhältnismäßige Mieten
audio
Beitrag: Rechtswidrige Untersagung der mobilen Demo von FFF Linz
audio
FreiRaum Wels vor "feindlicher Übernahme"
audio
Interview mit Canan Yasar und Sashi Turkof
audio
Beitrag: DEM21- Interview mit Mümtaz Karakurt

Jugendliche sind die Erstbetroffenen der jetzigen Wirtschaftskrise. Was kann gegen die steigende Jugendarbeitslosigkeit getan werden? Experten und Jungpolitiker*innen diskutieren

Ein Blick auf den Jugend-Arbeitsmarkt im Jahr 2020 zeigt kaum positive Entwicklungen:

„Sehr viele junge Menschen haben ihren Job verloren, sehr viele junge Menschen werden noch ihren Job verlieren. Manche haben wieder einen Job gefunden, aber die Beschäftigungsverhältnisse sind anders, als sie ohne Coronakrise wären“, so Dennis Tamesberger, Experte für Arbeitsmarktpolitik an der Arbeiterkammer OÖ.

Er sprach am 18. September 2020 im Rahmen der Veranstaltung „Jung & Arbeitslos – Was Corona mit unserer Jugend macht“ im Stadtsaal Ansfelden über die Entwicklungen und Perspektiven für junge Menschen am Arbeitsmarkt. Schnelles Handeln sei notwendig, ansonsten werden wir die Langzeitfolgen von Jugendarbeitslosigkeit nicht mehr in den Griff bekommen.

Was kann die Politik tun, um den Anstieg der Jugendarbeitslosigkeit zu vermindern? Welche Chancen stecken in der Krise? Diese Fragen diskutierten auch Jugendvertreter*innen von SPÖ, Grünen, FPÖ und ÖVP sowie von der Gewerkschaftsjugend OÖ. In der Sendung werden Ausschnitte aus der Diskussionsveranstaltung zu hören sein. Ebenso kommen betroffene Jugendliche zu Wort.

Gestaltung und Moderation: Marina Wetzlmaier

Musik: The Real Kids – Better Be Good; Paul Collins Beat – The Kids Are The Same

Schreibe einen Kommentar