Ufergedanken- von Jörg Zink

Podcast
Im Gespräch
  • 20201005_Im Gespraech_Ufergedanken von Jörg Zink
    60:00
audio
1 Std. 39 Sek.
Edith Ladendorfer beamt ihre "Helden" in die Vergangenheit
audio
59:21 Min.
Covid und Philosophie- wie passt das zusammen? 2.Teil
audio
1 Std. 30 Sek.
Corona und Philosophie- wie passt das zusammen? 1.Teil
audio
1 Std. 00 Sek.
"Kursbuch Leben"-ein Buch von Manfred Lepschy "Im Gespräch"
audio
59:33 Min.
Cetviny/ Zettwing. Ein böhmisches Dorf schreibt Geschichte
audio
58:02 Min.
Erinnerungen an den Freistädter Maler Herbert Wagner
audio
1 Std. 00 Sek.
Im Gespräch: Fritz Fellner nimmt noch nicht ganz Abschied vom Freistädter Schlossmuseum
audio
59:54 Min.
Hubert Roiß - ein "Viasam Behm"
audio
58:38 Min.
Manfred Lepschy über sein Buch " Bauch ohne"

Ufergedanken- ein Buch von Jörg Zink „Im Gespräch“:

Am Strand der Biskaya begegnet Jörg Zink seinen Erinnerungen an den 2. Weltkrieg, den er von 1942 bis 1945 als Bordfunker im 2. Zerstörer- Geschwader der Luftwaffe dort erlebt. Er wird abgeschossen und überlebt. Dieses Erlebnis verändert ihn und er beginnt, über seine Situation nachzudenken. Am Ende seines Lebens schreibt er darüber, wohl auch deutlich vor Augen, dass er bereits an einem anderen Ufer steht. Er stirbt 2016. mit diesem Buch hinterlässt er uns ein Vermächtnis, jede Art von Krieg und totalitären Regimen abzulehnen. Den Abschluss des Buches bildet ein zu Herzen gehendes Bekenntnis zu seiner Frau Heidi und was ihre Beziehung gelingen ließ

Bilder

DSC04360 (2)b
433 x 577px
Neues Denken_Mag Josef Eidenberger_Eva Schermann (2)
762 x 1017px

1 Kommentar

  1. Liebe Eva,
    nun endlich habe ich meinen alten PC wieder sprachlich zum Leben erwecken können!
    und konnte so Deine Berichte – vorerst nur von Hubert – mir anhören.

    Die Berichte sind sehr gut aufbereitet, und haben mir einige Informationen gegeben, welche ich im Detail noch nicht kannte.
    Darüberhinaus haben diese auch eine historische Bedeutung die unserer Zeit weit überdauern werden!
    Man kann nur hoffen das dies alles nicht nochmals durchgemacht werden muss!!!!

    Annelies und ich freuen uns schon wieder wenn wir uns persönlich treffen können und dabei auch wieder Zettwing besuchen können,-
    vielleicht dabei auch die Ausstellung in Freistadt besuchen können!

    Bis dahin alles Liebe
    und gesund bleiben
    adi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar