Durch das Jahr mit Hildegard – September

Sendereihe
Durch das Jahr mit Hildegard
  • 20200909_Durch das Jahr mit Hildegard_60-00
    Download
    60:00
audio
Durch das Jahr mit Hildegard - Oktober
audio
Durch das Jahr mit Hildegard - August
audio
Durch das Jahr mit Hildegard - Juli 2020
audio
Durch das Jahr mit Hildegard - Juni 2020
audio
Durch das Jahr mit Hildegard Mai 2020
audio
Durch das Jahr mit Hildegard: April 2020
audio
Durch das Jahr mit Hildegard: März 2020
audio
Durch das Jahr mit Hildegard: Februar 2020
audio
Durch das Jahr mit Hildegard: Jänner 2020

Hildegard von Bingen bringt den September mit all seinen Früchten, die jetzt in Hülle und Fülle vorhanden ist, mit dem Bauch und damit mit der Ernährung in Verbindung. Welche Gemüse und Früchte für uns besonders bekömmlich sind, erfahren wir in dieser Sendung. Dazu machen wir einen Streifzug zu den Baumpilzen und ihre Heilwirkung und werfen einen Blick ins Leben der großen Heilerin.

Rezepte und weitere Informationen zu Hildegard von Bingen finden Sie auf der Facebookseite: www.facebook.com/HildegarsTochter

Ein Nachmittag mit Hildegard von Bingen im BöhmerWaldGarten in Klaffer am Hochficht findet am Sonntag, 20. September 2020 um 14:00 Uhr statt. Anmeldung erbeten! Kontakt für Kräuterführungen und Workshops: waltraud.gadermaier@gmx.at

Rezepte aus der Sendung
Eier – Fisolen:
Fisolen in Stücke schneiden und in Salzwasser mit etwas Bohnenkraut (Pfefferkraut) weich kochen, abgießen. Butter in einer Pfanne leicht erhitzen und die Fisolen darin schwenken. Eier evtl. mit etwas Rahm versprudeln, salzen, Pfeffer und über die Fisolen gießen. Unter Umrühren stocken lassen. Mit reichlich gehackten Kräutern bestreuen und mit Erdäpfeln und Salat servieren.

Bohnensuppe ohne Bohnen bei Schmerzen in den Eingeweiden:
½ Hand voll Bohnenkerne in ¼ l Wasser weich kochen. Zum Kochwasser wird etwas Butter oder Öl gegeben. Sind die Bohnen weich, werden sie abgegossen und die Suppe aufgefangen. Diese schlürft man lauwarm.

Dirndlbutter:
Frische weiche Dirndln durch ein Sieb streichen und mit zimmerwarmer Butter gut verrühren, evtl. etwas Honig dazu geben und kalt stellen.

Dirndl – Oliven:
½ l Essig mit einer Zimtstange, 1 TL Koriander, einem kleinen Stück Ingwer, 1 EL Salz, 10 EL braunem Zucker, 10 Gewürznelken einigen Wacholderbeeren und Pfefferkörnern aufkochen. In die heiße Flüssigkeit ca. 1 kg hellrote, noch unreife Dirndln geben und etwa 10 Minuten auf kleiner Flamme ziehen lassen. Abseihen. Die Früchte in Schraubgläser füllen und mit dem durchgeseihten Sud aufgießen. Gut verschlossen noch einige Wochen durchziehen lassen. Wie Oliven verwenden.

Wacholderbeerenkur nach Pfarrer Kneipp:
Am 1. Tag nimmt man 3 mal täglich 1 Wacholderbeere und kaut sie gut und schluckt sie hinunter. Am nächsten Tag nimmt man 3 x täglich 2 Beeren und so steigert man die Dosis Tag für Tag bis man am 15. Tag bei 3 x 15 Beeren ist. Dann reduziert man wieder um jeweils 1 Beere Anwendung bis man am 30. Tag wieder bei 3 x 1 Beere ist. Diese Kur entgiftet, stärkt das Zahnfleisch und macht einen reinen Atem

Bärwurz – Birnhonig:
1000 g Birnen, 200 g Honig, 2-3 EL Birnhonigmischung (selbst hergestellt –siehe unten, oder fertig gekauft), ca. 300 g Wasser
Birnen waschen, in Stücke schneiden, Kerne entfernen und im Wasser weichkochen. Gewürzmischung und Honig unterrühren, pürieren, in Gläser füllen. Wirkung: Migräne, Entzündungen, Ausleitung von Toxinen, Innere Reinigung, Darmsanierung, Stärkung des Immunsystems

Birnhonigmischung:
4 EL Bärwurz (Meum athamanticum), Alternativ Fenchelwurzel (Foeniculum vulgare)
3 EL Galgant (Alpinia officinarum)
2 EL Pfefferkraut (Bohnenkraut – Satureja hortensis*)
1 EL Süssholz (Glycyrrhiza glabra)
Die getrockneten Pflanzenteile pulverisieren.

Quellen und Buchempfehlungen:
Physica – Heilsame Schöpfung – Die natürliche Wirkkraft der Dinge, Hrsg: Abtei St. Hildegard, Eibingen, ISBN: 978-3-87071-271-6
Die Hildegard – Pflanzen – Apotheke, ISBN: 978-3-7462-4949-0
Heilen mit Hildegard, ISBN: 978-3-7995-0568-0
Hildegardmedizin für alle Tage, ISBN: 978-3-86820-240-3
Das Heilwissen der Hildegard von Bingen, ISBN: 978-3-8338-3602-2

Schreibe einen Kommentar