RadiOH456 – Konzertvorschau

Podcast
RadiOH456
  • RadiOH456 – 28. Sendung 09/20
    29:30
audio
Musikportrait Doro Hanke
audio
Musikportrait Ulrich Drechsler
audio
Kultursommer
audio
Endlich gibt es wieder Kultur!
audio
Musik-Portrait: Nicole Johänntgen
audio
Musik-Portrait Nano Brothers
audio
Musik-Portrait Jelena Popržan
audio
Ausblick aus dem Lockdown
audio
Lukas Lauermann im Kulturkraftwerk oh456
audio
RadiOH456 Jahresrückblick

Kulturkraftwerk oh456 – 28. Sendung

Am 25. September um  20:00 spielen zwei hervorragende Musiker – Su Rehrl und Marc Bruckner – im Duo nennen sie sich SFYA, sprich „sphere“ und dies steht für “Simply For Your Attention”

Die Innviertlerin Su Rehrl lebt als freischaffende Sängerin und Komponistin in Wien. Su hat bei Agnes Heginger und Elfi Aichinger am Brucknerkonservatorium in Linz Jazzgesang studiert und mit ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossen.

Marc Bruckner ist im Waldviertel aufgewachsen, lebte eine zeitlang in Berlin und nun ebenfalls in Wien. Seine musikalischen Qualitäten entwickelt er größtenteils autodidaktisch auf Instrumenten wie Klarinette, Saxophon, Querflöte, Mundharmonika, Melodika, Akkordeon, Klavier, Ukulele und Bass-Ukulele, alle möglichen Gitarren, Kontrabass und schließlich Schlagzeug und Percussion. Konzertreisen führen Marc durch halb Europa, in die Türkei, in den Iran und nach Palästina.

Virusbedingt mussten wir einige Veranstaltungen verschieben, die wir nun nachholen und langsam zwischen unser laufendes Programm einfügen. So gibt es am 9. Oktober um 20:00 Uhr die Lesung mit Bruno Schernhammer. Bruno Schernhammer ist Autor und liest aus seinem Buch „Und alle winken“ Untertitel: „Im Schatten der Autobahn“.

Hanna Ronzheimer sagt dazu in der Sendung Leporello auf Ö1: Eine Autobahnbrücke im Oberösterreichischen Vorchdorf steht im Zentrum … Diese Brücke, fertig gestellt und eröffnet Anfang der 1960er Jahre, birgt ein dunkles Geheimnis: ihre eindrucksvollen Pfeiler wurden errichtet in der Zeit des Nationalsozialismus – und zwar von polnischen und russischen Zwangsarbeitern.

Hier wird eine Geschichte erzählt – genährt von geschichtlichen Fakten und Schernhammers eigenen Erfahrungen – ein Roman aus der Sicht der Arbeiterkinder und der Zwangsarbeiter. „Und alle winken“ macht einem die damalige Begeisterung und Aufbruchsstimmung verständlich und zeigt, dass wir in einer kontaminierten Landschaft leben, über welche wir gerne Gras wachsen lassen. Die musikalische Umrahmung kommt von keinem geringeren wie dem genialen Salzburger Schlagzeuger und Perkussionisten Robert Kainar.

# 1      SFYA – „Observation”

# 2      SFYA – „Love Is On A Walk”

# 3      SFYA – „Glaspiano“

# 4      The Tiptons – „12 Days“

# 5      SFYA – „Roadstrip“

# 6      SFYA – “Out Of The Maze”

# 7      SFYA – “Mute Mode” 

Alle Infos auf unsere Homepage www.w20.at

1 Kommentar

  1. d a n k e wieder eine wunderbare sendung von dir
    diese musik ist nie mehrheitsfähig und doch so gut

    schade so wie die anderen herrlichen musiker auch—
    auf deiner bühne

    die sind so gross

    Reply

Leave a Comment