unerhört! Neustrukturierung der Uni Salzburg / Blick ins Tiny House

Podcast
unerhört! Der Info-Nahversorger auf der Radiofabrik
  • 2020_08_20_unerhoert_27_45_cba
    27:46
  • Beitrag - Umstrukturierung - Dominic und Norbert
    04:59
audio
29:25 Min.
unerhört! Neo-Abolitionismus als Regulierung? I Psychotherapeuth Florian Friedrich über das Coming-Out von Trans-Personen
audio
29:30 Min.
Wie Alter zur Hürde wird I Sexarbeit I Bolivien inmitten von Salzburg
audio
29:18 Min.
Austausch Studierende in Salzburg | Wie Tiktok zum Goldrausch beiträgt
audio
29:31 Min.
Hochwasserschutz im Oberpinzgau | Boliviansiche Community in Salzburg
audio
06:00 Min.
unerhört! - EXTRA: Eisstand gegen schwarz-blau
audio
29:16 Min.
Pressefreiheit im Wandel | Auf roten Spuren von Salzburg
audio
04:41 Min.
Salzburg ist am Kochen: Ein kulinarisches und solidarisches Event im KunstQuartier
audio
29:12 Min.
Vereint gegen schwarz-blaue Koalition | Kinderflüchtlinge | Pferdestreit in der Altstadt
audio
29:25 Min.
Girls Day 2023 | Gendern ohne Barrieren | Kinder- und Jugendliteratur
audio
59:25 Min.
Studiodiskussion 2: NEOS - Karin Feldinger | FPÖ - Dominic Maier | ÖVP - Martina Jöbstl | SPÖ - Folasade Soyoye

Warum finden in einem turbulenten Jahr wie diesem an der Uni Salzburg Umstrukturierungsmaßnahmen statt? Aktuelle Pläne des Rektorates sehen unter anderem vor, Fachbereiche zusammenzulegen und in zentrale Strukturen der Uni Salzburg einzugreifen. Die ÖH befürchtet, dass Fachbereiche verschwinden könnten. Kritisiert werden die Maßnahmen des Unidirektors außerdem in einem anonymen Schreiben, das die unerhört!-Redaktion vor Kurzem erhalten hat. In dem heißt es, dass das Studienangebot so ausgedünnt werde und die Fächer sich dann in der transdisziplinären Forschung verlaufen würden.
Norbert Pany und Dominic Schmid haben sich über die geplanten Maßnahmen mit ÖH-Vertreter Manuel Gruber, Fachbereichsleiter der Kommunikationswissenschaft Josef Trappel und dem Direktor der Universität Salzburg Hendrik Lehnert unterhalten. Eingesprochen wurde der Beitrag von Timna Pachner.

Platzmangel in seiner „Hobbithöhle“? Von wegen! Wir werfen einen Blick zurück ins Tiny House von Benjamin Pöckl, der in seinem Wohnwürfel mit 7m² Grundfläche alles hat, was er braucht. Unerhört-Redakteurin Ina Zachas hat ihn in seinem minimalistischen Heim besucht und sich mit Benjamin über die Kosten und sein reduziertes Wohnen unterhalten. Der Beitrag wurde erstmals im November 2019 ausgestrahlt.

Die Moderation der Sendung übernimmt Norbert Pany.

unerhört! Der Infonahversorger auf der Radiofabrik – jeden Dienstag und Donnerstag um 17:30 Uhr & in der Wiederholung Mittwoch und Freitag um 7:30 Uhr!

Schreibe einen Kommentar