Dora Epstein – eine Pregartnerin muss die Stadt verlassen

Podcast
Altes und neues aus dem Mühlviertel
  • Dora Epstein - eine bekannte Pregartnerin muss die Stadt verlassen
    59:59
audio
Kunst und Kultur im Herbst 2021
audio
Herbert Leopold Fitzingers Erinnerungen
audio
"Jeder Geflüchtete ist ein Individuum"
audio
Impf-Renitente und anderes aus dem Jahr 1855
audio
Aktuelle Ausstellungen im Mühlviertler Schlossmuseum Freistadt
audio
Altes und Neues: Email, Mosaik und Musik
audio
Erwin Zeinhofer über Pre (ä oder ae) garten
audio
Ausstellung mit Spielzeug aus vergangenen Jahrzehnten
audio
Altes und Neues: Historische Markterkundung
audio
Helmut Wildberger über die Fotoausstellung im Museum Pregarten

“Altes und Neues aus dem Mühlviertel”

Dora Epstein – Die Lebensgeschichte einer Frau , die vor 80 Jahren Pregarten verlassen musste. Sie ist nicht freiwillig gegangen. Sie war die einzig Person jüdischer Abstammung in Pregarten. Am 4. Juni 1939 war Pregarten judenfrei.

Erwin Zeinhofer und Elisabeth Wildberger erzählen die berührende Geschichte dieser Frau, die stellvertretend für viele tausende Menschen  in ganz Österreich steht. Dazu gibt es einfühlsame Musik von kohelet3.

Aufgenommen im Studio Radio Bruckmühle im August 2020. Technik: Richard Maynau

1 Kommentar

  1. Danke Erwin, danke Lisbeth für eure hervorragend gestaltete Sendung. Seit vielen Jahren ist es mir ein Herzensanliegen, dass diese Frau gerade in Pregarten nicht vergessen wird. Ich bin sehr froh, dass ihr euch dem Leben dieser wichtigen Frau angenommen habt, dass ihr so genau recherchiert habt und dies nun veröffentlich habt. Das ist für mich Geschichte im besten Sinn!
    Äußerst gut und passend fand ich dazu die Musik von Ewa, Bohdan und deren Sohn und Schwiegertochter. Danke vielmals für diese Sternstunde!
    Marianne Lehrner

    Reply

Leave a Comment