• Hetzjagd
    19:22
  • MP3, 193.42 kbps
  • 26.8 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Norbert Blaichinger, ist Pädagoge, Journalist, Publizist und PR-Consulter aus Zell am Moos. In meiner Radiosendung ist er als Gesprächspartner bereits das 5. Mal vertreten.

Anlass ist das Erscheinen seines neues Buches „Hetzjagd“. Bisher ist Norbert Blaichinger als Sachautor tätig gewesen – nun hat er sich … und da ist der Covid-19 Lockdown die Ursache dafür … als Erzähler betätigt.

Drei Erzählungen beinhaltet sein Buch … welche durch wahre Geschehnisse in der Region rund um den Irrsee inspiriert sind.

  • In der ersten Erzählung desertiert ein Mann 1942 von der Wehrmacht, ehe er mit seiner militärischen Einheit an die Ostfront verlegt wird. Er wird gejagt, gehetzt und letztlich in den Wäldern um den Irrsee angeschossen.
  • In der zweiten Erzählung treibt ein Benediktinerpater, im Priestergewand auch in zwei kleinen Gemeinden am Irrsee als pädophiler Triebtäter sein Unwesen um dann in einem bayrischen Marktflecken sein letztes Asyl zu finden. Allerdings kommt eine Witwe dann ihm und seinem Gefährten auf die Schliche.
  • Und in der dritten Erzählung verschwindet ein Hobbyangler im Irrsee. Man wähnt, er sei ertrunken. Doch in Wahrheit ist er mit seiner Freundin auf dem Weg in ein neues Leben.

Norbert Blaichinger baut in allen drei Erzählungen einen faszinierenden Spannungsbogen auf, der dazu geführt hat – dass ich sein Buch an einem einzigen Nachmittag ausgelesen habe.

„Hetzjagd“ ist im Verlag Innsalz unter ISBN-13: 9783903321342 erschienen und kann im guten Buchhandel erworben werden.

Christian Aichmayr