Medizin: Behandlung von Aortenstenose, Warnung vor einem Gichtmedikament

Podcast
Neues aus der Welt der Medizin
  • 2020 08, Medizin, Behandlung von Aortenstenose, Warnung vor einem Gichtmedikament
    29:25
audio
Medizin: Wie misst man Schmerzen?
audio
Medizin: Eine “Veränderung” in der Behandlung von Gicht
audio
Medizin: Invasive oder konservative Therapie der koronaren Herzkrankheit
audio
Medizin: Warum sind wir skeptisch gegenüber dem Impfstoff von AstraZeneca?
audio
Medizin: Impfung gegen COVID-19
audio
Medizin: Folge-Koloskopie / 25% der Antibiotika ungeeignet
audio
Medizin: Cholesterin. MMR-Impfstoff und Autismus
audio
Medizin: Behandlung von Vorhofflimmern, Schon geringe Mengen Alkohol verursachen Krebs
audio
Medizin: Vorbeugung für Schlaganfall, Gefahren von Brustimplantaten

Die erste medizinische Nachricht heute:
Drei klinische Studien, die 2019 veröffentlicht wurden, führten zu der Schlussfolgerung, dass entweder eine Operation am offenen Herzen oder eine minimalinvasive Herzchirurgie in Zukunft häufiger bei Patienten mit Aortenstenose angewendet wird.
Die minimalinvasive Herzchirurgie bei Aortenstenose ist der Transkatheter-Aortenklappenersatz.
Die drei 2019 veröffentlichten klinischen Studien zeigten, dass sich entweder eine Operation am offenen Herzen oder eine minimalinvasive Herzchirurgie (d.h., wie bereits erwähnt, der Transkatheter-Aortenklappenersatz bei den Patienten/innen mit Aortenstenose) auch auf Patienten/innen mit geringerem Risiko ausdehnen kann.
Die zweite medizinische Nachricht heute:
Eine Warnung vor einem Gichtmedikament.
Die U.S. Food & Drug Administration (die FDA) hat vorgeschrieben, dass das Medikament Febuxostat für Patienten mit Gicht eine Warnung, die eingerahmt ist, ich wiederhole, eine Warnung, die eingerahmt ist, mit anderen Worten, eine gut sichtbare Warnung, für Ärzte und Patienten beinhaltet. Es wird auf ein erhöhtes Risiko des Todes aufgrund von kardiovaskulären Ursachen als eine Nebenwirkung von Febuxostat gewarnt.

Leave a Comment