LOGOtheSEN 01

Podcast
Seitwärts: poetologische Ortungen
  • seitwaerts072020 logothesen I_final
    60:05
audio
GEH
audio
POETIC ACT: wir spielen alle
audio
poetic act von hier und da
audio
poetic act: urbane audioresonanzen aus helsinki, wien und salzburg
audio
LOGOtheSEN02
audio
poetic act: urbane audioresonanzen aus berlin, wien und cluj
audio
gedichtstreu – on buddhism – sommer der poetinnen – kunst und literatur
audio
poetic act: freie hörräume vom attersee, aus italien, ungarn, rumänien und linz
audio
LITERATUR AM STEG 2019

“Der Name Logothetis ist Programm. Zerlegen wir den Namen in „Logos“ und „Thetis“. Das griechische „λόγος lógos“ bedeutet u.a. „Wort“ und „Rede“. Logothetis spielte mit Worten, indem er Worte klanglich zerlegte und semantisch neue Wortbedeutungen schuf. Thetis ist eine Meeresnymphe aus der griechischen Mythologie, die ihren Sohn Achill in den Fluss Styx tauchte.“ Styx“ heißt auch eines der bekanntesten Werke von Logothetis….

……So schließt sich der Kreis. Der Nachname „Logothetis“ leitet sich vom Beamtentitel „Logothetes“ ab. Vermutlich gab es Vorfahren, die im byzantinischen Reich administrative Ämter belegten. Laut Duden bedeutet „These“ einen „behauptend aufgestellter Satz, der als Ausgangspunkt für die weitere Argumentation dient“. So mögen die hier abgedruckte Logothesen Ausgangspunkt für die weitere Auseinandersetzung mit der Person und Schaffen von Anestis Logothetis sein.” [ ​Auszug aus Günter Köllemanns Nachwort//Schundheft Nr. 28 “LOGOtheSEN”]:

Autoren und Autorinnen der GAV OOE setzen sich mit dem Komponisten und Autoren Anestis Logothetis (1921-1994), auseinander. Logothetis entwickelte mit seinen graphischen Notationen sowie Tonbandkompositionen eine eigene vorbildgebende künstlerische Ausdrucksweise. Hören Sie in seitwärts:[poetologische ortungen] den Lesungsmitschnitt 01 vom 1. Oktober 2019 im Theater Phönix Beisl in Linz. 2019 war auch das 25. Todesjahr des Komponisten.

Anestis Logothetis war u.a. Gründungsmitglied der Grazer Autorinnen Autoren Versammlung und Mitglied der Künstlervereinigung MAERZ. Die literarischen Ergebnisse dieser Veranstaltung sind im Verlag unartproduktion, Dornbirn, in der Reihe „Schundheft“ unter dem Titel „LOGOtheSEN“ erschienen.
Initiator: Herbert Christian Stöger in Zusammenarbeit mit Günter Köllemann

Veranstaltung 01:
Dienstag, 1. Oktober 2019, 19.30 Uhr – LOGOtheSEN 01, Theater Phönix Beisl in Linz
AutorInnen: Angelika Ganser, Peter Hodina, Wally Rettenbacher, HC Stöger
Moderation/Einführung: Günter Köllemann
Musik: Anestis Logothetis

Aufnahme und Sendungsgestaltung: Wally Rettenbacher

Fotos der Veranstaltung 01

Teil 2 LOGOtheSEN02 //Ausstrahlung vom 30. September 2020!

 

+++

Eine Veranstaltung der Grazer Autorinnen Autorenversammlung in Zusammenarbeit mit der GAV OÖ

Bestellung dieser Schundheft Ausgabe bei www.UNARTPRODUCTION.at

wallyre072020

Leave a Comment