• Epistemische Gewalt
    56:18
  • MP3, 112 kbps
  • 45.11 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Claudia Brunners Buch „Epistemische Gewalt: Wissen und Herrschaft in der kolonialen Moderne“ ist ein Plädoyer, Gewalt als Prozess und Verhältnis zu betrachten. In unserer Sendung beschäftigen wir uns damit, warum Wissen und Erkenntnis dekolonisiert werden muss, sowie mit den Begriffslandschaften der epistemischen Gewalt. Sie hören ein Interview mit Claudia Brunner und Auszüge einer Online-Veranstaltung der Frauen*solidarität, welche am 1.Juli 2020 online stattgefunden hat. Es kommen Aram Ziai (Universität Kassel, Fachbereich Gesellschaftswissenschaften) und Manuela Boatcă (Universität Freiburg, Institut für Soziologie) zu Wort.

Auf folgende Veranstaltungen wurde während der Diskussion verwiesen:

Sendungsgestaltung: Olga Zipplies und Pia Steiner