Jean Cocteau: Orpheus

Podcast
AIDS Hilfe Tirol
  • AIDS_Hilfe_Tirol_2020-07-23_20_01
    58:59
audio
Die Katze auf dem heißen Blechdach.
audio
HIV News Sommer 21
audio
Tirol unterm Regenbogen
audio
Patrizia Staffler: "Mein erstes Jahr in der Sozialarbeit in der AIDS-Hilfe Tirol"
audio
#positivarbeiten
audio
We are all in the mood for a melody
audio
"Was wir tun und was wir wollen"
audio
Schleife zeigen! Welt-AIDS Tag 2020
audio
HIV Damals und Heute
audio
Helden für immer - Markus Jäger

Der französische Surrealist Jean Cocteau schrieb zuerst ein Theaterstück und drehte später einen Film über den antiken Stoff. Im Original holt der Sänger und Dichter Orpheus seine geliebte Eurydike aus dem Totenreich zurück, indem er durch seine Kunst selbst Steine zum Weinen bringt. Bei Cocteau wird aus der Liebe mit viel Pathos ein kleinbürgerliches Beziehungsdrama . Orpheus ist ein karrierehungriger Autor, der durch einen Tauschhandel kurzfristig seine Partnerin aus dem Totenreich zurückholt. Stimmen: Orpheus: Erika Dekitsch, Eurydike: Matthäus Recheis, Heurtebise: Daniel Emberger. Musik: Einleitungssequenz aus dem Film. Weitere Musik von Philipp Glass, der sich durch den Film  zur Musik inspirieren ließ.

Leave a Comment