Summen und Schnuppern. Von Wildbienen und der Welt der Gerüche

Podcast
Flaneur und Distel
  • Summen und Schnuppern. Von Wildbienen und der Welt der Gerüche
    65:24
audio
Gespräch mit Willy Puchner: der Künstler, sein Kater und das Netzwerk des Schönen
audio
Wie Käfer und Bürger *innen Natur retten können
audio
Was von uns bleibt – Memory of Mankind
audio
Luchse, Lawinen und Literatur: Der Nationalpark Kalkalpen und die Schriftstellerin Marlen Haushofer
audio
Soundsucher am englischen Strand: Portrait über Hackedepicciotto und ihr Album "The current" Podcast+Musik
audio
Peter Iwaniewicz – über Stadtmenschen und andere Tiere
audio
Vom Kommen und Gehen der Arten
audio
Wie das Blau in die Welt kam
audio
Sloweniens wilder Süden. Von Selbstversorgern und Menschen, die auf Bären starren.

Die Wildbienenexpertin Sabine Schoder erzählt vom ausgefallenen Kopfschmuck, den manche wilde Bienen-Arten tragen. Sie beschreibt, warum viele Insektenhotels keine Wildbienen anlocken und wie man eines baut, das ihnen wirklich gefällt.  Wir erfahren, welche weiblichen Gäste in ein Insektenhotel einchecken und welche lieber am Sandboden campieren.

Der Geruchsforscher Johannes Frasnelli erklärt, warum Menschen manchmal besser riechen können als Hunde und welche Gerüche aus unserer Welt verschwunden sind. Sein aktuelles Buch heißt  Wir riechen besser als wir denken: Wie der Geruchssinn Erinnerungen prägt, Krankheiten vorhersagt und unser Liebesleben steuert. Am 21. September 2020 präsentiert er es im Kepler Salon, Linz.

Leave a Comment