Für gewöhnlich schreibe ich überall – Eva Jancak

Podcast
Literaturfenster Österreich
  • Back To Black
    27:00
audio
Das Authentische war mir immer wichtig
audio
Die Pandemie hat alle Ängste eingelöst
audio
Der fotografische Blick auf die Welt
audio
Literarischer Lenz 2021 - Literatur aus Centrope
audio
Die Lyrik muss aufrichtig sein
audio
Die Geschichten entwickeln sich mit dem Schreiben
audio
"Verbundenheiten begleiten uns"
audio
Anna Mwangi - Literarisches Schreiben begann ich in der Pension
audio
Stanislav Struhar - Anfangs schrieb ich noch auf Tschechisch
audio
In der ersten Begegnung das Feuer spüren

Eva Jancak zu Gast

Eva Jancak, österreichische Autorin und Psychotherapeutin, war in den 1970er Jahren Mitglied im Arbeitskreis schreibender Frauen, um Bärbel und Erika Danneberg, Valerie Lorenz-Szabo, Christa Stippinger und anderen. Diese Zeit prägte ihr Schreiben. Themen wie Alkoholismus, Arbeitslosigkeit und Depressionen, die sie aus der beruflichen Praxis entlehnt, fließen in ihre Veröffentlichungen, insbesondere den Blog „Literaturgeflüster“ ein. Jancak wurde mit dem Theodor-Körner-Preis und anderen Preisen geehrt, war Mitglied in zahlreichen Jurys. Soeben erschien ihr Buch “Literaturgeflüster II”,  der bisher veröffentlichte Blog-Texte versammelt und Einblicke in ihre bereits erschienenen Bücher gibt.

Leave a Comment