KulturTon: Die Eingemeindungen in Innsbruck während der NS-Zeit

Podcast
KulturTon
  • 2020_06_12_kt_stadtarchiv_ns_eingemeindung
    29:00
audio
Neuauflage der Sommerschule Plus am BFI!
audio
Uni Konkret Magazin | 19.07.2021
audio
Frauenpolitische Arbeit in der Gewerkschaft
audio
Die Zither - Ein unterschätztes Instrument
audio
Wer gewinnt die EM? Statistik-Forscher*innen räumen England gute Chancen ein
audio
Uni Konkret Magazin | 05.07.2021
audio
Wahnsinnig//Geniale Künstler treffen auf die italienische Migrationsgeschichte Tirols
audio
Alles Verblendung? Was wir (nicht) wahrnehmen können, sollen, wollen
audio
Kunststraße Imst 2021 - Studiogästin: Sarah Plattner
audio
KulturTon UniKonkretMagazin | 21.06.2021

In der NS-Zeit kamen insgesamt sechs ehemals eigenständige Gemeinden zu Innsbruck. Hanna Fritz, Mitarbeiterin im Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck hat sich mit den Eingemeindungen für einen Artikel in der kommenden Veröffentlichung des Stadtarchivs: “… aber mir steckt der Schreck noch in allen Knochen. Innsbruck zwischen Diktatur, Krieg und Befreiung 1933-1950” beschäftigt und Michael Haupt davon erzählt.

www.innsbruck.gv.at/stadtmuseum

innsbruck-erinnert.at

Leave a Comment