Johannes Rauchenberger – reliQte 2.0

Podcast
Symposion Dürnstein 2020
  • _FokusWissen_Johannes Rauchenberger_reliQte 2.0_vom20200306_56-39
    56:38
audio
Abschlussdiskussion: Was kann Familie?
audio
Michael Hartmann - Vererbter Reichtum, vererbte Armut
audio
Florian Werner - "Kinder der Apokalypse"
audio
Renate Breuß - Werkraum Bregenzerwald
audio
Maria Auböck - Landschaft als Kulturerbe
audio
Podiumsdiskussion: Kultur gleich Religion gleich Identität?
audio
Impulsvorträge: Katrin Praprotnik & Frederic Lion
audio
Stefan Weidner - „Neue west-östliche Perspektiven auf das existenzialistische Erbe“
audio
Shahidha Bari - The Transitional Museum: Collecting the World and Seeing the Global

Hier hören Sie einen Vortrag von Johannes Rauchenberger. Er ist Leiter des Kulturzentrums bei den Minoriten in Graz und Universitätslektor für Kunst und Religion an den Universitäten Wien und Graz. Sein Vortrag trägt den Titel: reliQte 2.0. und er gibt darin eine “Kuratorenführung” zum christlichen Bilderbe in der Gegenwartskunst.

Zum Titel des Vortrages: “reliQt” 2.0 erinnert an sagenhafte neue Reste, in der Version 1.0 waren es die Reliquien. Was ist von ihnen und der christlichen Bildwelt in der Gegenwart übrig geblieben? Werke von Künstlerinnen und Künstlern werden in einem kuratorischen Durchgang vorgeführt, die sich mit diesen Hinterlassenschaften beschäftigen. Was blieb vom Christentum für zeitgenössische Kunst? Der Autor hat dazu mit “Gott hat kein Museum” 2015 ein dreibändiges “Buchmuseum” publiziert, das sich seither in immer neuen Ausstellungen erweitert. Über den aktuellen Stand erzählt er in diesem Vortrag.

Der Vortrag fand am 6. März im Stift Dürnstein statt. Die einleitenden Worte spricht Joachim Schwendenwein.

 

Leave a Comment