• VUiG-Lager-Liebenau-Gedenken-2020
    52:58
  • OGG, 252.36 kbps
  • 95.62 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Heute vor 75 Jahren, am 27.4.1945, wurde die letzte Kolonne ungarischer Jüdinnen und Juden vom
Gefangenenlager in Graz-Liebenau Richtung KZ-Mauthausen getrieben. Der sogenannte Todesmarsch.

Die Gedenkinitiative Graz-Liebenau veranstaltet jedes Jahr eine Gedenkveranstaltung auf dem Boden
des ehemaligen Lagers. Heuer musste diese Corona-bedingt abgesagt werden.

Aus diesem Grund sind Uschi und Rainer Possert von der Gedenkinitative Graz-Liebenau zu Gast bei
VON UNTEN im Gespräch. Gemeinsam soll diese knappe Stunde genützt werden, um den Opfern
des Holocaust in Graz zu gedenken.

„Die Erinnerung ist wie das Wasser: Sie ist lebensnotwendig und sie sucht sich ihre eigenen Wege
in neue Räume und zu anderen Menschen. Die Erinnerung ist immer konkret – sie hat Gesichter
vor Augen, und Orte, Gerüche und Geräusche. Sie hat kein Verfallsdatum und sie ist nicht per
Beschluss für bearbeitet oder für beendet zu erklären.“ (Holocaustüberlebender Noach Flug)

Die Gedenkinitiative Graz-Liebenau auf Facebook.