• 1_2020_04_23_unerhoert_29_25
    29:24
  • 2_Interview_Zeitgeschichte in Zeiten von Corona_Othmar Behr
    10:48
  • 3_Beitrag_Philosophie und Corona_Norbert Pany
    05:52
  • 4_Interview_Professor Michael Bordt_Vollversion
    12:33
  • MP3, 140.37 kbps
  • 12.6 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Das Salzburg Museum sucht nach künstlerischen Arbeiten, den stummen Zeugen für morgen: “Als Museumsmensch hat man immer auch die Verantwortung in der Gegenwart zu entscheiden, was für die Sammlung wichtig ist.”, berichtet Martin Hochleitner im Telefoninterview. Othmar Behr hat sich im Gespräch mit dem Leiter des Salzburg Museums danach erkundigt, wie vom Museum auf unsere neue Wirklichkeit reagiert wird. In einem Projekt der Dokumentation und Sicherung werden großteils fotografische Arbeiten von Kunstschaffenden für die bestehende Sammlung angekauft.

“Ratschläge sind auch Schläge”, so Michael Bordt, Dozent an der Hochschule für Philosophie im Interview.
Wir erleben zurzeit trotz Isolation eine enorme Konfrontation mit dem Tod, Ängsten und Sorgen, denn es wird auch mehr öffentlich gestorben.

Was macht das alles mit uns? Und was können wir versuchen, um den neuen Alltag besser zu bewältigen? Norbert Pany wirft in seinem Beitrag einen philosophischen Blick auf die Ausnahmesituation.

Am Mikro heute Rafaela Enzenberg, aus dem Home-Studio.

Der Podcast des Salzburg Museums: Museum am Sofa
Das Sammlungsprojekt des Freilichtmuseums
Buchtipp zum Abschalten: Die Kunst sich selbst zu verstehen von Michael Bordt

Alle Sendungen und Beiträge gibt es online zum Nachhören auf radiofabrik.at/unerhört oder direkt auf: CBA – Cultural Broadcasting Archive.

unerhört! Der Infonahversorger auf der Radiofabrik – jeden Donnerstag um 17:30 Uhr & Freitag 7:30 Uhr!