• 1_2020.04.09_unerhoert_29_25
    29:25
  • 2_Interview_Ostern - Fest der Freude_Michael Bordt._Bordt_Norbert Pany
    04:39
  • 3_Beitrag_Digitalcourage_Padeluun_ Susi Huber
    06:53
  • 4_ Interview_Digitalcourage_Padeluun_ Susi Huber _ Vollversion
    24:49
  • 5_Interview_DasKino_RenateWurm_Christina Steinböck
    06:07
  • MP3, 320.02 kbps
  • 14.02 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Heuer ist vieles anders – die Matura wird entschärft, die Olympischen Spiele und die Fußball EM wurden abgesagt und Familienfeste im großen Kreis sind zurzeit undenkbar. Sollen wir da überhaupt feiern? Könnte Ostern heuer sogar intensiver sein, als in den vergangenen Jahren? unerhört!-Redakteur Norbert Pany hat mit dem Dozenten der Hochschule für Philosophie und Mitglied des Jesuiten-Ordens Professor Michael Bordt über das Fest der Freude philosophiert.

Aktuell arbeiten viele Menschen von zuhause aus – und nutzen dabei auch amerikanische Anbieter, um miteinander zu kommunizieren und beispielsweise Videokonferenzen abzuhalten. “Spätestens seit den Berichten von Edward Snowden wissen wir, dass die US-amerikanischen Gesetze für alle Leute außerhalbihres Landes so gut wie überhaupt keinen Datenschutz kennen.”, meint Padeluun, der Gründer vom Verein Digitalcourage im Mumble Interview mit Susi Huber.
Aber wie kann man sich vor der Überwachung im Home Office und den wirtschaftlichen Interessen der großen Unternehmen schützen?
Mehr Informationen zu Alternativen und wie digitale Selbstverteidigung gelingen kann, erfahren wir im Beitrag.

Auch in der Filmbranche haben insbesondere die kleineren Kulturunternehmen mit der aktuellen Krise zu kämpfen. Streaming Dienste können hier Abhilfe schaffen. Aber selbst die Branchen-Riesen, wie netflix oder amazon prime, könnten Schwierigkeiten bekommen, ihr Programm aufrecht zu halten. Während Kinos alle Filmstarts verschoben haben und aktuelle Filme nun streamen, können die großen Produktionsfirmen nichts Neues mehr produzieren. Wird es nach der Krise zu einem Überangebot an Kinofilmen und einem eingeschränkten Angebot bei netflix und Konsorten kommen? Und wie gehen kleine Kinos damit um? Christina Steinböck hat sich mit Renate Wurm, der Geschäftsführerin von Das Kino in Salzburg im Telefoninterview unterhalten. Darüber hinaus hat unsere Redakteurin zu Online-Initiativen von Programmkinos und cineastischen Organisationen recherchiert und stellt ein paar Möglichkeiten vor.

Den roten Faden durch die Sendung spinnt heute Daryna Melashenko.

Alle Sendungen und Beiträge, sowie Langversionen der Interviews gibt es online zum Nachhören auf radiofabrik.at/unerhört oder direkt auf der CBA – Cultural Broadcasting Archive.

unerhört! Der Infonahversorger auf der Radiofabrik – jeden Donnerstag um 17:30 Uhr & Freitag 7:30 Uhr!.

Produziert am:
09. April 2020
Veröffentlicht am:
10. April 2020
Ausgestrahlt am:
09. April 2020, 17:30
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
Tags:
, , , , , , , , , , ,
RedakteurInnen:
Christina Steinböck, Daryna Melashenko (Moderation), Norbert Pany, Susi Huber
Zum Userprofil
Radiofabrik Salzburg
Für E-Mail Adresse klicken
www.radiofabrik.at